Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Mit Skat und Rommé die Stadt kennenlernen

Mit Skat und Rommé die Stadt kennenlernen

Man braucht nur eine Idee, die zündet. Der Dresdner Kulturwissenschaftler und Redakteur Lutz Müller hatte eine solche. Er kreierte einen Stadtführer der besonderen Art: den Stadtverführer.

Dabei handelt es sich um Kartenspiele, mit denen man nicht nur Skat, Mau-Mau oder Rommé spielen kann, sondern gleichzeitig auch noch eine Stadt kennenlernt. Denn auf den Karten sind nicht Bube, Dame, König, Ass, sondern Sehenswürdigkeiten aufgedruckt. Wichtige sind Asse, nicht ganz so wichtige die Luschen. Hinten drauf auf die Karten hat Lutz Müller kurz und prägnant die wichtigsten Infos dazu geschrieben. Durch farbliche Gestaltung und Nummern werden die Sehenswürdigkeiten zu Touren geordnet, für die jedem Spiel kleine Stadtpläne beiliegen. Mit den "Stadtverführern" kann man also nicht nur spielen. "Als Zufallsgenerator hilft das Spiel bei Gästeüberfällen. Lassen Sie Ihren Besuch einfach ein paar Karten ziehen und das Programm steht", wirbt Müller.

Er gründete 2004 eigens für die Produktion der Kartenspiele - die er auch mit personalisiertem Deckblatt für Geburtstage oder als PR-Geschenk für Firmen anbietet - einen eigenen Verlag. Und er hat Erfolg, kann nach eigener Aussage von seinen Stadtverführern leben. Mittlerweile gibt es die nicht nur für die Stadt Dresden, in der der in Falkensee (bei Berlin) geborene Müller seit 30 Jahren lebt. Produziert hat er schon Spiele für Leipzig, Köln, Berlin, München, Hamburg und Frankfurt. "Ganz neu ist Düsseldorf, Stuttgart kommt als nächstes", sagt Müller, der Fotos und Texte selber macht.

Den Stadtverführer Dresden hat er schon 12 000 Mal verkauft. Jetzt ist dieser in dritter, überarbeiteter Auflage erschienen. "Ich habe mehr Sehenswürdigkeiten in das Spiel aufgenommen: das Panometer, die Saloppe und den Johannstädter Fährgarten", sagt Müller. Weil die Zahl der Karten in einem solchen Spiel natürlich begrenzt ist, gibt's eben für die Frauenkirche zum Beispiel nicht mehr drei Spielkarten zu verschiedenen Themen, sondern nur noch eine Karte. Erhältlich sind die Stadtverführer in jeder Buchhandlung in Dresden und in vielen Spielzeugläden. Catrin Steinbach

www.stadtspiele-verlag.de

Verlosung

Die DNN verlost drei "Kleine Stadtverführer" und drei "Große Stadtverführer". Wenn Sie gewinnen möchten, dann schreiben Sie uns bis zum 16. Dezember eine Postkarte (DNN-Lokalredaktion, Catrin Steinbach, Stichwort: Stadtverführer, Hauptstr. 21, 01097 Dresden) oder eine E-Mail an lokales@dnn.de.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 10.12.2011

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.