Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Mit Funker und Trage - Sanitäter des Roten Kreuzes sind im Einsatz auf der BRN
Dresden Lokales Mit Funker und Trage - Sanitäter des Roten Kreuzes sind im Einsatz auf der BRN
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 09.09.2015
Quelle: Julia Vollmer

Einsatzleiter Kai Kittelmann verantwortet an BRN-Samstag ein 20-köpfiges Team aus Ehrenamtlern. „Die typischen Einsätze an diesem Wochenende sind die Versorgung der klassischen „Alkoholleiche“ und Schnitt- und Platzwunden“.

Etwa 40 Mal in einer Nacht müssen sich Einsatzkräfte ausrücken. „Wenn wir zu einem Einsatz gerufen werden, wo der Betroffene eindeutig zu viel Alkohol getrunken hat, stoppen wir zunächst den Alkoholkonsum und legen den Betroffenen hin“, erzählt Kai Kittelmann. Auf dem Gelände der Feuerwache auf der Louisenstraße haben die Helfer des DRK ihr Rettungszelt aufgeschlagen. Dort warten Liegen auf die Verletzten oder Betrunkenen zum Ausnüchtern. „Den lustigsten Einsatz auf der BRN hatten wir vor ein paar Jahren. Da erhielten wir einen Notruf aus der Kneipe Queens. Ein Mann klagte über Herzschmerz. Als wir dann dort ankam, stellte sich heraus, dass der Mann „nur“ furchtbaren Liebeskummer hatte“, erzählen die Helfer schmunzelnd.

[image:php2q16hR20130616125903.jpg]Alarmiert werden die Sanitäter des DRK über die Notruf-Hotline 112. Ein Disponent, der an diesem Abend nur für die BRN zuständig ist, verteilt die Einsätze dann auf die Sanitäter und die Feuerwehr. Liegt der Einsatzort in der Nähe machen sich Helfer zu Fuß auf den Weg. Für Notfälle etwa oberhalb des Alaunparks fahren Kittelmann und seine Kollegen mit dem Krankentransportwagen. Kai Kittelmann ist wie seine Kollegen Ehrenamtler im Dienste des DRK. Hauptberuflich ist der Offizier bei der Bundeswehr. Aber sein Arbeitgeber stelle ihn problemlos frei, wenn Not am Mann ist.

Julia Vollmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

43 Tage hat jeder Sachse in diesem Jahr bisher im Schnitt auf seinen Steuerbescheid gewartet. Im Vergleich zum Vorjahr seien das zwei Tage mehr gewesen, berichtete Hitradio RTL am Sonntag unter Berufung auf das Finanzministerium.

09.09.2015

Mit ersten Taschen-Modellen, Buttons und vielen Ideen präsentiert sich die Spenden-Initiative "Alles Jute Dresden" auf der Bunten Republik Neustadt. Die Dresdner wollen mit zu Umhängetaschen umgearbeiteten Sandsäcken Geld für vom Hochwasser geschädigte kulturelle Verein sammeln.

09.09.2015

Dresden.Günter Zischong, Jens Hinrichs oder Rolf Anschütz: Ob Hausmeister, TV-Kommissar oder DDR-Gastronom, Uwe Steimle ist auch in seinen Rollen als Ostdeutscher authentisch.

09.09.2015