Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales „Mischt euch ein“ fordert der Papst am Dresdner Benno-Gymnasium
Dresden Lokales „Mischt euch ein“ fordert der Papst am Dresdner Benno-Gymnasium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 07.03.2017
Mitarbeiter einer Spezialfirma bringen das vier mal acht Meter große Banner an der Wand des St. Benno-Gymnasiums an. Es wird bis zum Beginn der Sommerferien zu sehen sein und von einer Aktion im Internet begleitet. Quelle: Andreas Golinski
Anzeige
Dresden

Papst Franziskus blickt auf einem großformatigen Banner vom St. Benno-Gymnasium auf die Dresdner herab. „Mischt euch ein! Der Pontifex der Überraschungen“, ist auf dem Transparent zu lesen. Die Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen wirbt gemeinsam mit dem St. Benno-Gymnasium für Toleranz, Weltoffenheit und das Engagement in gesellschaftsgestaltenden Initiativen, erklärt Akademiedirektor Thomas Arnold. „Das ist unser Beitrag zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 16. März bis 6. April.“

Das vier mal acht Meter große Banner wird bis zum Beginn der Sommerferien zu sehen sein, wie Arnold und Schulleiter Stefan Schäfer erklärten. Bereits am Montag, 13. März, findet um 19.30 Uhr eine Veranstaltung der Akademie in der Schule statt. Der Termin ist nicht zufällig gewählt – am 13. März 2013 wurde Papst Franziskus gewählt. „Wir wollen zurückblicken auf vier Jahre mit einem Papst, der sich intensiv einmischt“, kündigt Arnold an. Als Referenten hat die Akademie mit Bernd Hagenkord eine Persönlichkeit gewonnen, die ganz nah am Papst dran ist: Hagenkord ist der Chefredakteur von Radio Vatikan und kann sehr gut beurteilen, was sich unter Franziskus verändert hat.

Die Botschaft der Kirche „Mischt euch ein“ wird laut Arnold auf der eigens dafür eingerichteten Internetseite www.pontifex.rocks propagiert. Ab nächste Woche werden prominente Sachsen auf der Seite in Videobotschaften erklären, was der Aufruf von Papst Franziskus für sie bedeutet.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Ende des Winters ist absehbar. Das Dresdner Straßenbauamt steht damit wie in jedem Jahr vor einem Marathon aus Notreparaturen. Insgesamt habe die Stadt rund 200 schadhafte Straßenabschnitte erfasst, 75 seien mit einem Verkehrsschild als Hinweis auf kaputte Straßen versehen worden.

07.03.2017

Hobbyimker Thomas H. betrieb jahrelang einen Schaubienenstand in Dresden-Löbtau, lud Schulklassen und Kitas ein und bot eine Arbeitsgemeinschaft Imkerei für Kinder an, um denen das Leben der Bienen sowie die Honigherstellung nahezubringen. Doch der 61-Jährige verfolgte noch ganz andere und eigene Interessen. Er war nicht der nette „Onkel“.

07.03.2017

Seit Jahresbeginn sind im Dresdner Stadtgebiet 14 Wildvögel positiv auf Geflügelpest getestet worden. Vergangene Woche bestätigte sich der Vogelgrippe-Verdacht bei drei Bussarden sowie einem Habicht, wie die Stadtverwaltung am Dienstag mitteilte.

07.03.2017
Anzeige