Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Minister Maas spricht am Montag in der Ballsportarena
Dresden Lokales Minister Maas spricht am Montag in der Ballsportarena
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 17.07.2017
Justizminister Heiko Maas (SPD) hält seinen angekündigten Vortrag zum Thema „Hate Speech“ am Montag in der neuen Ballsportarena neben der Yenidze.  Quelle: dpa
Dresden

 Justizminister Heiko Maas (SPD) hält seinen angekündigten Vortrag zum Thema „Hate Speech“ am Montag in der neuen Ballsportarena neben der Yenidze. Das teilte die TU Dresden am Freitag auf DNN-Anfrage mit. Die Veranstaltung beginnt wie geplant 15.30 Uhr. Sämtliche angemeldete Teilnehmer sollen per Mail über den Ortswechsel informiert werden.

Ursprünglich sollte Maas im Hörsaalzentrum der TU sprechen. Allerdings waren bis zur Wochenmitte gleich mehrere Gegenveranstaltungen angezeigt worden. AfD, Pegida und die rechtsextremen „Wellenlänge“-Bewegungen wollten Maas „Beine“ machen, wie es Pegida-Vize Siegfried Däbritz formulierte. Da vor allem mit sehr lautem Protest zu rechnen war, zog die TU am Donnerstag die Reißleine. Denn am Montag beginnen an der TU auch die Prüfungen, die von den Krakeelern wohl gestört worden wären. Insgesamt fünf Versammlungen sind bisher bekannt. Es wird erwartet, dass diese allesamt mit umziehen.

Wie TU-Sprecherin Kim-Astrid Magister gegenüber den DNN mitteilte, bleiben die Sicherheitsvorkehrungen unverändert. Es werde Einlass- und Taschenkontrollen geben. Die angemeldeten Personen müssen sich ausweisen. Ob durch den Ortswechsel zusätzliche Plätze frei werden, teilte die TU nicht mit. Der Vortrag ist bereits länger ausgebucht.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bildungsbürgermeister Hartmut Vorjohann will den neuen Schulnetzplan nach der Sommerpause in den Gremien des Stadtrats vorstellen. Erste Einzelheiten sind aber jetzt doch aus dem Rathaus nach außen gedrungen. Ein gravierender Unterschied: Vorjohann schlägt den Verbleib des BSZ für Wirtschaft in Gorbitz vor.

14.07.2017

Das Pflegeteam der konservativen Notaufnahme des Dresdner Uniklinikums ist „Sachsens beliebtester Pflegeprofi“. Dafür sind die 42 Pflegerinnen und Pfleger am Donnerstagnachmittag vom Verband der privaten Krankenkassen ausgezeichnet worden.

14.07.2017

Die Dresdner Protonentherapie-Anlage kann Krebspatienten nun mit weltweit einmaliger Präzision nahezu millimetergenau bestrahlen. Dadurch wird die Strahlentherapie für die Kranken schonender und zielgenauer als bisher.

14.07.2017