Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Minimale Entwarnung: Umweltministerium schließt Elbe-Hochwasser wie 2002 aus
Dresden Lokales Minimale Entwarnung: Umweltministerium schließt Elbe-Hochwasser wie 2002 aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 09.09.2015
Das Kongresscenter und Landtag in Dresden. Quelle: dpa
Anzeige

Nach den Worten von Innenminister Markus Ulbig (CDU) wird der Wasserstand noch weiter ansteigen. Der Höchststand bleibe dann mindestens vier Tage auf relativ hohem Niveau, ergänzte Socher. Der Scheitel sei bisher noch nicht im tschechischen Usti durch. Das Landeshochwasserzentrum erwartet für Donnerstagmittag zunächst bis zu 8,80 Meter in Dresden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Dresdner Ortsteil Laubegast bereitet sich auf den weiterhin steigenden Elbepegel vor. Die gesamte Uferpromenade ist bereits überschwemmt. Die Häuser, die direkt an der Elbe stehen, sind durch die Wassermassen von der Außenwelt abgeschnitten.

09.09.2015

Der Pegelstand der Elbe in Dresden steigt weiter. Am Dienstag gegen 16 Uhr lag er bei rund 7,70 Meter. In den Stadtteilen Cossebaude, Gohlis, Laubegast und Zschieren wurden Anwohner evakuiert.

09.09.2015

Hunderte Helfer kämpfen in Dresden gegen das Hochwasser. Neben der Feuerwehr sind beispielsweise bis zu 3000 Soldaten der Bundeswehr in Sachsen im Einsatz. In der Landeshauptstadt waren die Soldaten am Dienstag vor allem in Laubegast vor Ort, um den Stadtteil vor der totalen Überflutung zu retten.

09.09.2015
Anzeige