Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Miniaturisierung heißt das Zauberwort - Physiker gravieren Magnete in Material
Dresden Lokales Miniaturisierung heißt das Zauberwort - Physiker gravieren Magnete in Material
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 24.11.2015
Magnetische Muster im Vergleich: Eisenspäne im Zentimeter-Maßstab und magnetische Flusslinien der per Ionenstrahl erzeugten Nano-Magnete. Quelle: HZDR/Rantej Bali und TU Dresden/Falk Röder (holographische Aufnahme)
Dresden

Miniaturisierung ist das Zauberwort für magnetische Bauelemente, die in neuartigen elektronischen Bauteilen zum Einsatz kommen sollen. Forscher aus dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) setzen für deren Herstellung auf Ionenstrahlen, also auf schnelle, elektrisch geladene Atome. Bereits ein besonders feiner Strahl aus rund zehn Neon-Ionen genüge nun, um viele hundert Atome einer Eisen-Aluminium-Legierung in Unordnung zu bringen und damit funktionelle Nano-Schichten direkt im Material zu erzeugen, teilte die TU Dresden mit. Eine spezielle Holographie-Technik am Transmissions-Elektronenmikroskop (TEM) der TU Dresden macht die magnetischen Feldlinien sichtbar und zeigt damit die exakten Abmessungen dieser Nano-Magnete.

Über ihre Experimente berichten die Forscher in der Fachzeitschrift "Scientific Reports". Der Physiker Dr. Rantej Bali: "Ein Ansatz, den wir dazu verfolgen, ist die Strukturierung mit Ionenstrahlen." Eine Legierung aus Eisen und Aluminium ist solch ein Material der Wahl. Unbehandelt ist es kein Magnet, es verhält sich vielmehr paramagnetisch, das heißt, dass sich die magnetischen Momente der Elektronen, die Spins, rein zufällig orientieren und entkoppelt sind. Prinzipiell können Elektronenspins genau zwei Zustände einnehmen, weshalb sie für die Entwicklung neuartiger Sensoren oder Speichermedien eine große Rolle spielen.

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ungemütliche Botschaft für Kleingartenfreunde: Unter dem sperrigen Titel "Fortschreibung des Abwasserbeseitigungskonzeptes" regelt die Stadt nicht nur die Entsorgung für entlegene Grundstücke.

24.11.2015

Kneten, rollen, backen - Stollenmädchen Lydia Helbig formt in der Backstube von Konditormeister Tino Schreiber Bausteine für den diesjährigen Riesenstriezel. 27 Platten steuert die angehende Konditorin gemeinsam mit ihrem Pirnaer Lehrmeister zum Gelingen des Giganten bei.

24.11.2015
Lokales Bachmann erteilt Absage an Demo-Pause - Weniger Menschen bei Pegida in Dresden

Das islam- und fremdenfeindliche Pegida-Bündnis hat am Montagabend erneut weniger Menschen auf die Straßen locken können als zuvor. Laut der Initiative "durchgezählt" wurden zwischen 4750 und 5500 Teilnehmer angegeben. Das wären rund 2000 weniger als vor einer Woche.

23.11.2015