Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Meteorologen warnen vor heftigen Niederschlägen
Dresden Lokales Meteorologen warnen vor heftigen Niederschlägen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 24.07.2017
Zwischen Montagabend und Mittwoch seien in Sachsen örtlich Niederschläge von bis zu 80 Litern pro Quadratmeter wahrscheinlich Quelle: dpa
Dresden

Der Sommer 2017 kommt weiter nicht in Schwung - auch in den kommenden Tagen sind Gummistiefel Badelatschen vorzuziehen. Zwischen Montagabend und Mittwoch seien in Sachsen örtlich Niederschläge von bis zu 80 Litern pro Quadratmeter wahrscheinlich, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montag mit. In Staulagen könnten bis zu 100 Liter erreicht werden. Die heftigste Front soll nach aktuellen Prognosen aber nördlich an Dresden vorbei ziehen. Ab Mittwoch soll Tief „Zlatan“, das den starken Regen übers Land bringt, dann gen Osten abziehen.

Trotz des bisher bescheidenen Sommerwetters ist es in Sachsen - anders als etwa in Berlin oder Brandenburg - im laufenden Jahr bisher trockener als sonst. Laut DWD gingen im Freistaat zwischen 1. Januar und 22. Juli 358,2 Millimeter Regen nieder, das sind 13 Prozent weniger als im Langjahresmittel. In Dresden-Klotzsche lag der Wert sogar 17 Prozent unter dem langfristigen Durchschnitt. In Leipzig hingegen gab es 2 Prozent mehr Regen als zu diesem Zeitpunkt des Jahres üblich.

Daher ist aktuell auch keine Hochwassergefahr in Sicht. Die Elbe in Dresden stand am Montagmittag bei 83 Zentimetern, die erste Warnstufe tritt bei vier Metern in Kraft. Auch die Nebenflüsse der Oberen Elbe melden geringe Pegelstände, zum Teil auch ganz offiziell Niedrigwasser.

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trocken ist das Studium am Institut für Luft- und Raumfahrttechnik an der Technischen Universität Dresden (TU) ganz und gar nicht. Im Gegenteil: Studenten verschiedener Studienrichtungen und Semester arbeiten dort neben ihren Vorlesungen gemeinsam an einer Mini-Rakete namens Mira.

24.07.2017

Florian Post packt an. Mit 33 Jahren ist er Firmeninhaber und verantwortlich für 13 Mitarbeiter. Er stellt besondere Werkzeuge her, die nur wenige Konkurrenten auf dem Markt liefern können. Er investiert große Summen und schafft Jobs. Florian Post lässt sich nicht aufhalten. Schon gar nicht von seinem Handicap.

24.07.2017
Lokales Singer-Songwriter tritt im Kulturpalast auf - Gregor Meyle kommt zur 12. Dresdner Hope-Gala

Das Team der Hope-Gala, das am 28. Oktober bereits zum 12. Mal Spenden für das Kinderprojekt Hope Cape Town in Südafrika sammeln möchte, arbeitet derzeit mit Hochdruck am diesjährigen Programm. Nun steht ein weiterer Künstler fest: Singer-Songwriter Gregor Meyle wird in diesem Jahr auf der Bühne des Kulturpalastes stehen.

24.07.2017