Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Mercedes-Benz findet Käufer für Niederlassungen in Leipzig und Dresden
Dresden Lokales Mercedes-Benz findet Käufer für Niederlassungen in Leipzig und Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 09.09.2015

Weitere Übernahmeangebote, die sich aber nicht auf alle fünf Niederlassungen im Paket, sondern einzelne Standorte beziehen, seien vorerst auf Eis gelegt worden.

Nach Informationen dieser Zeitung wollen die Asiaten die ostdeutschen Mercedes-Vertretungen als Vertragshändler unter einem Dach weiterführen. Dadurch könnte es zu Einsparungen und einen Stellenabbau kommen. Mercedes-Sprecherin Konstanze Fiola be-stätigte laufende Gespräche mit "ertragsstarken und erfahrenen Unternehmern, die ernsthaftes Interesse an allen konzerneigenen Mercedes-Benz-Stand- orten in den neuen Bundesländern bekundet haben". Details zu den Kaufinteressenten wollte sie nicht kommentieren.

Betroffen sind in Leipzig und Dresden jeweils rund 300 Mitarbeiter in insgesamt fünf Autohäusern - zwei in Leipzig, drei in Dresden. Mercedes-Benz hatte im September überraschend angekündigt, alle fünf Niederlassungen in Ostdeutschland im Paket zu verkaufen. Zuvor war nur eine Zusammenlegung der beiden sächsischen Niederlassungen Leipzig und Dresden geplant. Sie sollten aber im Konzern bleiben. Die anderen drei Ost-Standorte standen schon vorher zum Verkauf.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 03.12.2014

Benjamin Fischer/Frank Johannse

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bis Freitag vergangene Woche habe es nicht das leiseste Anzeichen gegeben, sagte Gagfah-Vorstandsvorsitzender Thomas Zinnöcker. Dann sei er von der Deutschen Annington telefonisch darüber informiert worden, dass es ein Übernahmeangebot geben soll.

09.09.2015

Die Deutsche Annington will die Gagfah übernehmen - der bisherige Gagfah-Vorstandsvorsitzende Thomas Zinnöcker würde zum stellvertretenden Chef des neuen Unternehmens werden.

09.09.2015

Ostern 2016 könnten die ersten Mieter in die neue Gagfah-Wohnanlage in Reick an der Reicker Straße einziehen. Wenn die Stadtverwaltung schnell eine Baugenehmigung erteilt und der Freistaat Sachsen einen Zuschuss in Höhe von zehn Prozent der Bausumme ausreicht.

09.09.2015