Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Mehrfach beschädigtes Teppich-Kunstwerk in Dresden abgebaut
Dresden Lokales Mehrfach beschädigtes Teppich-Kunstwerk in Dresden abgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:56 09.09.2015
Die beschmierte Teppich-Installation am Dresdner Landgericht. (Archiv)
Anzeige

Sie gehen über das „Soziale Kaufhaus“ kostenlos an bedürftige Dresdner, wie die Stadt am Dienstag mitteilte. Das sei der Wunsch der Künstlerin gewesen. Die Teppiche kehrten damit zurück an ihren vorgesehenen Ort - das Wohnzimmer.

Das Kunstwerk, ein Tor aus 34 Orientteppichen, war seit Mitte Mai in Dresden zu sehen und sollte auf den kulturellen Austausch zwischen Orient und Okzident aufmerksam machen. Das Werk wurde mehrfach mit islamkritischen Parolen beschmiert, Unbekannte hatten zudem 13 Teppiche entwendet, die von der Künstlerin wieder ersetzt worden waren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Mittwoch werden um 15 Uhr für zwölf Sekunden die Sirenen in Dresden zum Probealarm ertönen. Die Stadt testet ihre Anlagen, damit das Warnsystem für die Bevölkerung im Ernstfall einwandfrei funktioniert.

09.09.2015

Studenten der Technischen Universität Dresden organisieren am 9. Juli eine Aktion zur Stammzell-Typisierung und suchen somit potenzielle Lebensretter für Blutkrebspatienten.

09.09.2015

Basta! Die Stadt will das so und dabei bleibt es, musste Peter Simmel gestern erfahren. Die Baufirmen, die „sein“ Einkaufzentrum hochgezogen haben und das Hochhaus sanieren, sind bei der Stadt abgeblitzt mit dem Wunsch, den Fußweg und einen Teil der Straße vor dem Einkaufszentrum länger für den Kran und Materiallieferungen nutzen zu dürfen.

09.09.2015
Anzeige