Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Mehr Zebrastreifen für Dresden
Dresden Lokales Mehr Zebrastreifen für Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:50 24.09.2018
Zebrastreifen sollen Fußgängern mehr Sicherheit beim Überqueren von Straßen geben. Quelle: Ronald Wittek/dpa
Dresden

Der Stadtrat hat das seit längerem diskutierte Zebrastreifenprogramm beschlossen. Das heißt, die Landeshauptstadt soll mehr Fußgängerübewege bekommen. „Dresden zu Fuß“, die Ortsgruppe des Fachverbandes Fußverkehr „Fuss e.V“., begrüßt dies als entscheidenden Schritt für sichereren und attraktiveren Fußverkehr in Dresden. „Dresden zu Fuß“-Sprecher Frank Kutzner verweist in dem Zusammenhang auf eine Umfrage aus dem vergangenem Jahr, in der deutlich geworden sei, dass sich viele Dresdner mehr Zebrasteifen wünschen. Durch den Stadtratsbeschluss entsteht allerdings noch kein Zebrastreifen. Die Initiative mahnt bei der zuständigen Verwaltung eine zügige Umsetzung des Beschlusses an.

Von tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dresdens erster Mobilitäts-Punkt hat eröffnet. Auf dem Pirnaischen Platz sollen unter Federführung der DVB ab sofort die einzelnen Puzzleteile Rad- und Autosharing mit Bus- und Bahnhaltestellen kompakt verknüpft werden. „Unser Ziel ist es, die private Kfz-Motorisierung und -Nutzung zu senken“, sagt Baubürgermeister Schmidt-Lamontain.

24.09.2018

Ein Elch hat am Sonntagnachmittag eine Elchkuh im Wildgehege Moritzburg mit seinem Geweih tödlich verletzt. „Vorfälle dieser Art kommen auch in freier Natur vor“, erklärt der Leiter des Moritzburger Wildgeheges. Er will nun mit einem Tierarzt über besseren Schutz der Elchkühe während der Brunft sprechen.

23.09.2018
Lokales Ausfahrt zum 200. Jubiläum - Per Lauf- und Fahrrad nach Leipzig

„Leipzig wartet!“ Auf Kommando setzten sich rund 30 historische Fahrräder und Laufmaschinen in Bewegung und rollten aus dem Dresdner Stallhof. Die Jubiläumsfahrt erinnerte an den Tag vor 200 Jahren, als der Mechaniker Heinrich Bertholdy mit einer Draisine die 130 Kilometer von Dresden nach Leipzig gefahren sein soll.

23.09.2018