Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Medizinprofessoren skaten am Dresdner Elbufer für den guten Zweck
Dresden Lokales Medizinprofessoren skaten am Dresdner Elbufer für den guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:42 19.01.2018
Aus der Klinik in den Schnee: Der ehemalige Langläufer Tobias Angerer war gestern mit Prof. Klaus-Peter Günther, Dr. Alexander Disch und Prof. Klaus-Dieter Schaser (v. l. n. r.) vom Dresdner Uniklinikum am Elbufer unterwegs.   Quelle: Anja Schneider
Dresden

 Die mit Schnee bedeckte Strecke am Elbufer bleibt auch nach dem FIS Skiweltcup nicht ungenutzt: Am Donnerstag skateten dort Medizinprofessoren des Uniklinikums bei einem Charity-Langlauf für den guten Zweck. Am Start waren unter anderem Dr. Alexander Disch, der bereits während des Weltcups für die ärztliche Versorgung als Rennarzt verantwortlich zeichnete, der langjährige Direktor der Uni-Kinderklinik, Prof. Manfred Gahr, und Prof. Andreas Deußen, Direktor des Instituts für Physiologie der Medizinischen Fakultät. Die Moderation übernahm Tobias Angerer, Gesamtweltcup- und Tour de Ski-Gewinner sowie Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele im Langlauf.

Insgesamt traten 23 Teams mit fast 60 Läufern an. Sie kamen neben dem Uniklinikum auch aus dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf, der Dresdner Feuerwehr, der GWT Forschung + Innovation und der Kommunikationsagentur Ketchum Pleon. Sämtliche Einnahmen des Charity-Laufs kommen dem Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin zugute. Das SPZ hat die Initiative „Starke Kinder – Gestärkte Familien“ ins Leben gerufen, das Familien dabei unterstützt, Hilfsmittel für beeinträchtigte Kinder und Jugendliche zu beantragen.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Vorlage für den Stadtrat in Arbeit - Dresdner Robotron-Kantine soll Kunsthaus werden

Für die einen ist es ein gesichtsloser Profanbau, für die anderen ein wertvolles Zeugnis der Ostmoderne: Die Robotron-Kantine in der Lingnerstadt stand schon kurz vor dem Abriss. Das Amt für Hochbau und Immobilienverwaltung hat nun Nachnutzungsmöglichkeiten untersucht, bei der sich der Investitionsaufwand in Grenzen halte.

19.01.2018
Lokales Jürgen Preiss-Daimler als Ehrensenator der TU berufen - „Ich gebe den Kampf gegen den Krebs nicht auf“

„Er hat so viel getan, erreicht und gemacht, dass man das gar nicht alles darstellen kann“, hieß es am Donnerstag bei einer festlichen Veranstaltung der TU Dresden. Die verlieh dem Unternehmer Jürgen Preiss-Daimler die Würde eines Ehrensenators. Denn er, der selber schwer krank ist, unterstützt seit Jahren Wissenschaft und Krankenversorgung, um anderen zu helfen.

19.01.2018

Einstimmig hat sich der Dresdner SPD-Vorstand am Mittwochabend gegen die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union ausgesprochen. Wie die Partei am Donnerstag mitteilte, sehe man keine ausreichende inhaltliche Grundlage für weitere Verhandlungen.

18.01.2018