Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Marketing-Club Dresden zieht im Taschenbergpalais ein
Dresden Lokales Marketing-Club Dresden zieht im Taschenbergpalais ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 14.12.2017
Hoteldirektor Marten Schwass, Club-Vizepräsident Tobias Blaurock, Taschenbergpalais-Marketingchef Stephan Becker und Club-Präsident Frank Kebbekus (v. l. n. r.) bringen das Schild des Marketing-Clubs am Hoteleingang an. Quelle: Foto: Junes Semmoudi
Anzeige
Dresden

„Wir haben uns gesucht und gefunden“, schwärmt Frank Kebbekus von der geplanten Kooperation mit dem Dresdner „Grand Hotel Taschenbergpalais Kempinski“. Der Vereinspräsident des Marketing-Clubs Dresden sieht der Zusammenarbeit mit dem Luxushotel optimistisch entgegen. Zum Anfang des kommenden Jahres verlegt der Unternehmerverein seine Geschäftsstelle vom Güntzplatz an den Taschenberg. „Um Planungssicherheit zu gewährleisten, ist eine langfristige strategische Zusammenarbeit über drei bis fünf Jahre beabsichtigt“, erläutert Hoteldirektor Marten Schwass.

Erste Ereignisse an der neuen Adresse sind bereits in Planung: Am 18. Januar veranstaltet der Marketing-Club einen Neujahresempfang für die etwa 250 Mitglieder. Das Grußwort spricht Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP).

Für das Jahr 2018 stehen auch viele Vortragsveranstaltungen und Podiumsdiskussionen im Taschenbergpalais auf dem Programm, ebenso wie die Verleihung des Marketing-Preises am 29. November. Mit dieser Auszeichnung wird ein zukunftsfähiges Marketingkonzept geehrt. „Wir freuen uns, dass das Hotel Taschenbergpalais Kempinski uns mit offenen Armen empfangen hat, weil wir unseren Mitgliedern so ein neues, sehr attraktives Ambiente bieten können“, sagt Kebbekus. Von der Kooperation mit dem Hotel erhofft sich der Club-Präsident, der neben seinen Vereinstätigkeiten Geschäftsführer der Barmer-Krankenkasse Dresden ist, auch einen Mitgliederzuwachs.

Der Marketing-Club Dresden ist eine Plattform für den Dialog zwischen den Marketingfachleuten in der Region Dresden. Die Vereinsmitglieder sind größtenteils Unternehmer, Vertriebsleiter, Manager, Berater, Agenturchefs oder Professoren.

Von sem

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Volker Croy ist Gartenbauingenieur, Gemeinschaftsgärtner und Kleingärtner. Mit seiner Art zu Gärtnern ist er in der Vergangenheit bei so manchem Schreber immer wieder angeeckt. Jetzt wird der Querdenker Chef einer neuen Kleingartenanlage, die es so in Dresden noch nicht gibt.

14.12.2017

Dresden hat viele historische Gebäude. In deren Erhaltung investieren Staat, Kommune und private Eigentümer. Bundesweit hat die Stadt in Sachen Denkmalschutz den besten Ruf - noch.

14.12.2017

In der Debatte um den Schulnetzplan in Dresden haben die Prognosen für die Schülerzahlen der Stadt bereits für viel Diskussionen gesorgt. Inzwischen gibt es eine neue Bevölkerungsprognose. Jetzt erklärt die Verwaltung, welche Folgen das für die Schulstruktur hat.

13.12.2017
Anzeige