Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Marie und Emil sind beliebteste Vornamen der Dresdner

332 Geburten mehr als 2015 Marie und Emil sind beliebteste Vornamen der Dresdner

Marie und Emil konnten sich als beliebteste Vornamen der Dresdner durchsetzen. Marie steht damit erneut an der Spitze der Mädchennamen. Bei den Jungen schlägt Emil den Vorjahressieger Paul. Insgesamt kamen nach Angaben des Dresdner Standesamtes mehr als 8500 Kinder auf die Welt.

Marie und Emil sind beliebteste Vornamen der Dresdner

Quelle: dpa

Dresden. Nachdem 2015 schon 116 Neugeborene mit dem Vornamen Marie verzeichnet wurden, konnte sich der Mädchenname auch 2016 deutlich durchsetzen. Bei den Jungen hören seit dem vergangenen Jahr 95 weitere Kinder auf den Namen Emil. Damit konnte der Vorjahressieger Paul mit 76 Nennungen knapp geschlagen werden.

Top 10 der Babynamen 2016

1. Marie (126)
2. Sophie (103)
3. Charlotte (99)
4. Johanna (84)
5. Emma (78)
6. Elisabeth (68)
7. Sophia (67)
8. Emilia (66)
9. Anna (64)
10. Ella (62)
1. Emil (95)
2. Anton (92)
3. Alexander (87)
4. Paul (76)
5. Karl (72)
6. Oskar (72)
7. Maximilian (68)
8. Ben (67)
9. Elias (62)
10. Moritz (62)

Im Großen und Ganzen gibt es aber keine Überraschungen gegenüber 2015. Bei den Mädchen blieb sogar die Reihenfolge auf den ersten Plätzen von 2015 erhalten. Damit zeichnen sich neben Marie, Sophie und Charlotte erneut als klare Favoriten ab. Bei den Jungen gab es lediglich ein Stühlerücken, aber die Spitzenreiter Emil, Anton, Alexander und Paul blieben auch 2016 unter sich.

Insgesamt wurden 8542 in den Dresdner Kliniken zur Welt gebracht, im Vorjahr waren es knapp 8200. Die Anzahl an Jungen und Mädchen hält sich dabei ungefähr die Waage. Zudem wurden 156 Zwillings- und sogar fünf Drillingspaare verzeichnet.

jbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Standesamt
So viele Kinder und Ehen wie lange nicht: Die Dresdner Standesämter haben im abgelaufenen Jahr einen neuen Nachwenderekord verzeichnet.

So viele Kinder und Ehen wie lange nicht: Die Dresdner Standesämter haben im abgelaufenen Jahr einen neuen Nachwenderekord verzeichnet. 8542 Geburten wurden in der Stadt bekundet, 332 mehr als ein Jahr zuvor. Zudem gaben sich 2388 Paare das Ja-Wort.

mehr
Mehr aus Lokales
25.09.2017 - 16:32 Uhr

Die Verletzung hat sich der 30-jährige Innenverteidiger im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld zugezogen. 

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.