Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Luise Fischer ist das neue Dresdner Stollenmädchen
Dresden Lokales Luise Fischer ist das neue Dresdner Stollenmädchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 09.09.2015
Luise Fischer ist das 20. Dresdner Stollenmädchen. Quelle: Dominik Brüggemann

Das neue Stollenmädchen arbeitet in der Dresdner Bäckerei und Konditorei Hinkel.

„Ich freue mich sehr, das Dresdner Stollenhandwerk als Stollenmädchen repräsentieren zu dürfen“, sagte Fischer bei ihrer Vorstellung. Während sie als angehende Konditorin neue Ideen ausprobiert, macht sie beim Dresdner Stollen keine Experimente. „Ich mag den traditionellen Dresdner Stollen am liebsten“ so Fischer, die Marzipan- oder Mandelstollen hinten anstellt. Zum Beweis verkostete sie vor Ort einen Dresdner Stollen. Ein sicheres Händchen für den Anschnitt hatte sie ebenfalls.

Auch der Schutzverband ist mit seiner Wahl zufrieden. „Wir freuen uns, dass Luise die Wahl angenommen hat und nun das junge Gesicht unserer Traditionsmarke Dresdner Christstollen ist“, sagte Henry Mueller, Vorstandsvorsitzender des Schutzverbandes. Er betonte, dass die Stollenmädchen nicht nur gut aussehen, sondern auch Vertreterinnen des Handwerks seien. „Sie muss aus dem Bäckerfach kommen und das vor allem mit ihrem Wissen und guten Schulnoten unter Beweis stellen. Und sie muss unsere Leidenschaft für unseren Dresdner Stollen teilen“, so Mueller.

Während der Saison kommen auf das Stollenmädchen rund 40 Termine zu. Der wichtigste ist sicherlich das Dresdner Stollenfest am 6. Dezember. Bereits in der nächsten Woche reist sie nach Polen, um gemeinsam mit der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) für das Reiseziel Sachsen und den Dresdner Stollen zu werben.

Dominik Brüggemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Centrum Galerie auf der Prager Straße öffnen am Donnerstag mit Konsum und Bershka zwei neue Geschäfte. Das 2009 eröffnete Einkaufszentrum war in den vergangenen Monaten für 30 Millionen Euro umgebaut worden, wie Centermanager Stefan Dorster erklärte.

09.09.2015

Dresdner Unternehmen werden in wachsendem Maße Zielscheibe für Internet-Wirtschaftsspione. Das geht aus Angaben des Landeskriminalamtes (LKA) Sachsen und des "Sächsischen Verbandes für Sicherheit in der Wirtschaft" (SVSW) hervor.

09.09.2015

"Mein Mann war Ingenieur, hat sich beruflich mit dem Bau von Kraftwerksanlagen beschäftigt. Doch in der Freizeit schlug sein Herz für die Dresdner Brunnen", erzählt Helga Mudra.

09.09.2015