Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Lotterie für Fremdsprachen in Sachsen - kuriose Verlosung auch in Dresden
Dresden Lokales Lotterie für Fremdsprachen in Sachsen - kuriose Verlosung auch in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 09.09.2015
Archivbild Quelle: Frank Schmidt
Anzeige

Wie aus Zahlen des Kultusministeriums für den Landtag hervorgeht, sind an 23 Gymnasien im Freistaat die Unterrichtsfächer verlost worden. Betroffen davon waren insgesamt 144 Schüler. Im Schuljahr 2013/14 waren es an 31 der landesweit 119 Gymnasien insgesamt 214 Schüler.

Gelost wird meist dann, wenn die Kapazitäten einer Schule nicht ausreichen, um die Wünsche der Schüler für eine zweite Fremdsprache zu erfüllen. Der Landesschülerrat hat schon vor Jahren den Einsatz "der Glücksfee als neue Lehrkraft" kritisiert. Auch bei der Oppositionsparteien im Landtag stieß dies in der Vergangenheit immer wieder auf Widerstand. Der Freistaat verteidigt die Praxis jedoch regelmäßig als rechtlich zulässig.

In den meisten Fällen betrafen die Losverfahren für dieses Schuljahr Interessenten für Französisch. Das betraf 13 Gymnasien. In sieben Schulen fehlte es an ausreichend Plätzen für Latein, an zwei ging es um Russisch und in einem Fall um Spanisch. Kultusministerin Brunhild Kurth teilte diese Zahlen auf Anfrage der Grünen-Abgeordneten Petra Zais dem Landtag mit.

Im Vergleich der Schulen kommt es bisweilen zu kuriosen Konstellationen. So gab es in Dresden an zwei Gymnasien das Losverfahren, davon waren insgesamt zehn Kinder betroffen. Während am Gymnasium Dreikönigschule vier Schüler gern Französisch gelernt hätten, mussten sie sich auf Latein umlenken lassen. Im Gymnasium Dresden-Plauen gab es dagegen für Latein mehr Bewerber und sechs Interessenten mussten sich per Los auf Russisch oder Französisch einlassen.

Ingolf Pleil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Uniklinikum Dresden widmet sich ab sofort auch den „Stiefkindern der Medizin“. Am Mittwoch eröffnete die Klinik das UniversitätsCentrum für Seltene Erkrankungen.

09.09.2015

Das Elbufer zwischen Neustädter Hafen, Leipziger Straße und Puschkin-Platz soll zu großen Teilen für Parkanlagen, Flutschutzlinien und die Aktivitäten des Vereins „Freiraum Elbtal“ reserviert werden, während Investoren wie „DresdenBau“ bei ihren Wohnbau-Plänen zurückstecken sollen.

09.09.2015

"Wir bringen die Helden ihrer Kindheit nach Sachsen", verspricht Michael Wegner den "Silvergamern" über 50 und Eltern, die am Wochenende mit ihren Sprösslingen ins Ostragehege zur Messe "spielraum" pilgern.

09.09.2015
Anzeige