Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Linke: Kießling und Kipping sind Direktkandidaten für Bundestagswahl
Dresden Lokales Linke: Kießling und Kipping sind Direktkandidaten für Bundestagswahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 22.10.2016
Tilo Kießling und Katja Kipping Quelle: PR/dpa
Anzeige
Dresden

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist als Direktkandidatin für die Bundestagswahl nominiert worden. Auf einer Kreiswahlversammlung in Dresden erhielt sie am Samstag 91,7 Prozent der Stimmen, wie die Partei mitteilte. Die 38-Jährige sitzt seit 2005 im Bundestag. "Vielen Dank, dieses Ergebnis gibt Rückenwind. Nun also auf in einen erfolgreichen Wahlkampf, der eine linke Alternative für diese Gesellschaft stärkt", forderte Kipping auf. Für den zweiten Dresdner Bundestagswahlkreis wurde Tilo Kießling mit 86,3 Prozet der Stimmen als Direktkandidat der Linken aufgestellt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Verhandlung am Amtsgericht Dresden - Tobias K. ließ einen Dreijährigen fast verhungern

„Er war sehr verängstigt, schrie wenn man ihn anfasste, war in einem schlechten Ernährungs- und Entwicklungszustand, sprach, außer dem Wort „Essen“, nicht, hatte ständig Hunger und aß dreimal so viel wie ein Gleichaltriger“, erzählte Kinderarzt Dr. Andreas Lachnit.

22.10.2016

Der rohe Bau für das neue Exzellenzzentrum für fortgeschrittene Elektronik („cfaed“) der TU Dresden steht. Nach dem Innenausbau wollen dort Ende 2017 rund 300 Physiker, Elektronikforscher, Chemiker und andere Wissenschaftler unter Führung von Mobilfunk-Guru Prof. Gerhard Fettweis einziehen.

22.10.2016

Seit 22 Jahren rufen die DNN zur vorweihnachtlichen DNN-Spendenaktion auf. In dieser Zeit ist die eindrucksvolle Summe von knapp fünf Millionen Euro zusammengekommen. Um den Schwächsten der Gesellschaft unter die Arme zu greifen, haben wir uns wieder Partner gesucht, die in Not geratene Dresdner unterstützen.

22.10.2016
Anzeige