Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Linie 11 fährt Dienstag und Mittwoch nicht bis Bühlau
Dresden Lokales Linie 11 fährt Dienstag und Mittwoch nicht bis Bühlau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 03.08.2018
Symbolbild. Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Am Dienstag und Mittwoch verkehrt die Straßenbahnlinie 11 tagsüber nicht bis nach Dresden-Bühlau. Von Zschertnitz kommend enden die Bahnen jeweils zwischen 7.45 Uhr und 18.15 Uhr an der Haltestelle „Waldschlößschen“. Zur Weiterfahrt nach Bühlau bieten die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) im gleichen Takt Ersatzbusse an.

Grund für die Einschränkung sind Arbeiten an der Fahrleitungsanlage, informieren die DVB. Entlang der Bautzner Straße wurden in den vergangenen Wochen mehrere Fahrleitungsmasten erneuert und die Anlagen im laufenden Betrieb umgebaut. Jetzt ist in Höhe der Einmündung Moritzburg-Pillnitzer Weg die Montage eines speziellen Trennschalters nötig. Es handelt sich um umfangreiche Arbeiten, für die die Fachleute Tageslicht benötigen – deshalb muss der Straßenbahnverkehr auf der Strecke zwei Mal tagsüber unterbrochen werden. Die Kosten für die Modernisierung betragen rund 20 000 Euro.

Ein Trennschalter oder Trenner im Straßenbahnnetz ist eine isolierte Verbindung, die sich zwischen zwei stromführenden Speiseabschnitten der Fahrleitung befindet. Diese beiden Abschnitte sind mechanisch verbunden, aber elektrisch voneinander isoliert. So wird sichergestellt, dass bei Stromausfall oder Beschädigungen des Fahrdrahtes immer nur der betroffene Abschnitt ausfällt und im anderen noch gefahren werden kann.

Umgekehrt lässt sich der Trennschalter bei Bedarf auch überbrücken. Dann versorgt eine Einspeisung gleich mehrere Fahrleitungsabschnitte. Das ist zum Beispiel sinnvoll, wenn bei Bauarbeiten ein Erdkabel der Zuleitung beschädigt wurde. Im Dresdner Straßenbahnnetz gibt es etwa 700 Trennschalter, die wichtigsten von ihnen lassen sich ferngesteuert bedienen.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erfolgreicher Gerichtsweg: Das Verwaltungsgericht Dresden hat drei Eilanträge von Eltern gegen die Ablehnung ihrer Kinder am Wunschgymnasium entschieden. Der Freistaat muss die Schüler aufnehmen.

03.08.2018

Gut zwei Monate, nachdem Toten-Hosen-Sänger Campino des Nachts unerlaubt im Georg-Arnhold-Bad geplanscht hat, dürfen es ihm am heutigen Freitag die Besucher gleichtun. Denn im „Arnie“ steigt das Sommerhighlight „Nachts im Freibad“. „Ein Höhepunkt wird die Mitternachtsüberraschung um 0 Uhr sein“, verspricht die Bädergesellschaft.

03.08.2018

Dresden wird sich künftig potenziellen Investoren als Wirtschaftsstandort für die „Industrie 4.0“ präsentieren. Zur Halbleiter-Messe „Semicon Europe“ im November in München werde die Stadt erstmals offensiv damit für sich werben. Denn die scheue Spezies namens „Investor“ interessiere sich wenig für abstrakte Werbeaussagen, sondern sucht konkrete Lösungen und Geschäftsmodelle.

03.08.2018
Anzeige