Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Lichtmess in der Dresdner Kreuzkirche
Dresden Lokales Lichtmess in der Dresdner Kreuzkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 02.02.2018
Zu Lichtmess findet ein Konzert mit dem Philharmonischen Orchester in der Kreuzkirche statt. Quelle: Kreuzkirche
Dresden

Am Sonnabend, dem 3. Februar, findet um 17 Uhr in der Kreuzkirche Dresden eine Vesper zu dem Feiertag Mariä Lichtmess statt. Auch wird Musik von Johann Sebastian Bach, eigens für Lichtmess komponiert, und ein Orgelwerk des französischen Barockkomponisten Jean-Francois Dandrieu zu hören sein. Mit dem Konzert soll der Abschluss der Weihnachtszeit gefeiert werden. Der Eintritt plus Programm kostet 3,00 Euro pro Person und ist vor Veranstaltungsbeginn am Eingang der Kreuzkirche zu bezahlen.

Von Ana Groh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von der Südterrasse des Schlosses Albrechtsberg am Elbhang in Dresden hat man einen traumhaften Blick auf die Stadt. Gern wird auf diesem „Balkon“ auch gefeiert. Doch der bauliche Zustand der Terrasse war so schlecht, dass dort jetzt erst einmal die Bauarbeiter regieren.

02.02.2018

Dresden will eine internationale Metropole sein. Aber wie verhält sich ein Ladenbesitzer, wenn ein internationaler Gast mit dem Handy bezahlen will? Nur ein Thema des Dresdner Handelsforums. Auch, dass sich junge Chinesinnen derzeit bevorzugt auf der Prager Karlsbrücke küssen, ist eine bedenkenswerte Angelegenheit.

02.02.2018

Vor zehn Jahren stellte Initiator Clemens Lutz seine Vision der Kochsternstunden auf Schloss Proschwitz vor und nun feiern sie den ersten zweistelligen Geburtstag. Das Konzept ist einfach: Jeder kann zum Restauranttester werden, indem er teilnehmende Gastronomien besucht, sich dort das spezielle Sternstunden-Menü schmecken lässt und den Besuch anschließend bewertet.

02.02.2018