Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Letzter Abschnitt der Fetscherstraße wird erneuert
Dresden Lokales Letzter Abschnitt der Fetscherstraße wird erneuert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:57 09.09.2015

Das teilte die Stadtverwaltung gestern mit. Die Bauarbeiten dauern demnach bis zum 19. Oktober, enden also unmittelbar vor den Herbstferien. Entlang der Baustelle müsse mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden, so die Verantwortlichen weiter.

Die Bauarbeiten kosten reichlich 430 000 Euro und sind in sieben Phasen untergliedert, so die Fachleute. Sie werden durch Sperrungen unterschiedlicher Teile der Fetscherstraße markiert. Dabei werde darauf geachtet, so die Stadt, dass die Autos auf dem Rest der Straße in beide Fahrtrichtungen fahren können. Diese "Restfahrbahn" sei zu jeder Zeit sieben Meter breit und dort sei Platz um an der Baustelle vorbei zu rollen. Allerdings kann auf den angrenzenden Park-Streifen nicht geparkt werden. Autofahrer, die es also gewohnt sind, ihre Autos auf diesem Teil der Fetscherstraße abzustellen, müssen sich andere Plätze suchen. Nicht sicher ist außerdem, dass auf den Parkplätzen neben den Baufeldern jederzeit für das Be- und Entladen angehalten werden kann.

Während der reichlich neun Wochen langen Bauzeit werden die Straßenentwässerung und die Bordrinnen erneuert. Die vorhandenen Bordsteine sollen ausgerichtet werden, so die Stadt. Gleichzeitig werden sie an die an die Höhe des neuen Fahrbahnbelags angepasst. Die Straße bekommt auf der kompletten Länge eine neue Asphaltdecke, teilte das Rathaus mit. Allerdings ist nicht geplant, dass neue Lampen kommen und an den Straßenbahngleisen gebaut wird. Nördlich der Comeniusstraße, also auf dem Abschnitt zwischen Comeniusstraße und Wallotstraße, regelt künftig eine Ampel den Verkehr. So soll der Schulweg über die Fetscherstraße sicherer werden.

Für Fahrräder ist nach dem Umba beiderseits der Straße auf einem sogenannten Angebotsstreifen Platz. Dafür müssen allerdings die autoparkplätze weichen, sie entfallen auf der kompletten Länge zwischen Fetscherplatz und Stübelallee. Ersatzflächen schafft die Stadt auf der Comeniusstraße und der Reinickstraße. Auf der Comeniusstraße entstehen bis Ende August 65 Parkplätze, auf der Reinickstraße weitere 19, teilten die Verantwortlichen aus der Stadtverwaltung mit. Während der dafür nötigen Markierungsarbeiten muss mit Parkplatznot in dem Bereich gerechnet werden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 15.08.2012

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Knapp 40 zumeist jüngere Menschen haben am Dienstagnachmittag vor dem Ausländeramt der Stadt Dresden gegen die Abschiebung eines serbischen Paares demonstriert.

09.09.2015

Als die Jahrhundertflut 2002 Dresden mit voller Wucht traf, standen auch die Krankenhäuser im Fokus. Während das Krankenhaus Friedrichstadt und später auch das Krankenhaus Neustadt evakuiert wurden, kämpften die Einsatzkräfte in der Uniklinik bis zum Ende gegen die Fluten.

09.09.2015

[gallery:500-1783373185001-DNN] Dresden. Die Schüler in Dresden haben noch drei Wochen Ferien. Ruhe herrscht in vielen Dresdner Schulen trotzdem nicht. Handwerker nutzen die Ferien, um die Gebäude zu sanieren.

09.09.2015