Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Letzte Sperrung der Albertbrücke
Dresden Lokales Letzte Sperrung der Albertbrücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 18.08.2016
Die Bauarbeiten auf der Albertbrücke gehen in den Endspurt.  Quelle: Anja Schneider
Dresden

 Ab Montag, den 22. August, 4 Uhr bis Montag, 5. September, 4 Uhr wird die Albertbrücke ein letztes Mal zur Vollendung der Rekonstruktion gesperrt werden. Die Sperrung betrifft auch die Straßenbahnen der Linien 6 und 13.

In diesem Zeitraum werden unter anderem die Bauweichen entfernt und zweimal 50 Meter neues Gleis eingesetzt. Neben der Asphaltierung müssen die Arbeiten an den Straßenbahnschienen zudem mit sogenannten „Fungenverguss“ ergänzt werden. Außerdem muss für die Stromversorgung der Bahnen rund 1.200 Meter neue Fahrleitung montiert werden. Zuletzt wird noch die Signalanlage, welche den eingleisigen Betrieb der Bahnen geregelt hat, abgebaut.

Innerhalb von den zwei Wochen sollen die Bauarbeiten auf der Albertbrücke fertig gestellt sein. Da für die Straßenbahn noch der Anschluss an das neue Gleis fehlt, müssen die Bahnen nun ein letztes Mal der Brücke fernbleiben.

In dieser Zeit wird die Strecke der Linie 6 geteilt. So fährt sie planmäßig bis zum Albertplatz und weiter über die Carolabrücke, den Pirnaischen Platz und die Prager Straße zur Gleisschleife in der Wallstraße. Von Niedersedlitz kommend fährt sie zum Günzplatz und weiter als Linie 13 über den Straßburger Platz nach Prohlis.

Die Linie 13 wird verkürzt. Von Prohlis kommend verkehrt die Bahn bis zum Günzplatz und weiter als die 6 nach Niedersedlitz. Zwischen Mickten und der Görlitzer Straße pendelt vorübergehend eine zusätzliche Bahn der Linie 43.

Ab dem Günzplatz bzw. der Haltestelle Dürerstraße fahren Busse EV 6/13. Diese dienen als Ersatz für die unterbrochenen Straßenbahnlinien und verkehren über die Günzstraße und der Pillnitzer Straße zur Synagoge, wo der Anschluss zur Linie 6 hergestellt wird.

Ab den 5. September, 4 Uhr, wird der Fahrbahnbetrieb der beiden Linien wieder uneingeschränkt aufgenommen.

Von mzv

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Dresdner CDU-Fraktion entscheidet am 6. September - Bildungsbürgermeister: Trio ist noch im Rennen

Aus neun mach drei: Die CDU-Stadtratsfraktion will drei Bewerber für das Amt des Bildungsbürgermeisters zu Vorstellungsgesprächen einladen: Béla Bélafi, Hartmut Vorjohann und Stefan Zinkler. Am 6. September soll die Entscheidung fallen. Der Fraktionsvorsitzende bekräftigt seinen Vorschlag.

18.08.2016
Lokales Dresden steigt in den sozialen Wohnungsbau ein - Ein CDU-Bürgermeister rettet den Woba-Vertrag

Es hat lange gedauert. Aber nun ist der Vertrag abgeschlossen und die städtische Tochter Stesad GmbH kann den Bau der ersten 800 kommunalen Wohnungen auf 13 städtischen Grundstücken planen. Dass es so weit gekommen ist, liegt am Ersten Bürgermeister Detlef Sittel (CDU): Er hat den Vertrag unterschrieben, statt nach Problemen zu suchen.

18.08.2016
Lokales DNN-Interview mit der Grünen-Fraktionsvorsitzenden Christiane Filius-Jehne - Kooperationsvereinbarung wird unterschrieben

Die Grünen-Stadtratsfraktion besteht aus Charakteren, die nicht ganz so einfach zu führen sind. Christiane Filius-Jehne stellt sich der Aufgabe und moderiert als Fraktionssprecherin die – manchmal hitzigen – Debatten. Im DNN-Interview erklärt sie, wie sie das Betriebsklima bei den Grünen einschätzt.

17.08.2016