Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Lesen verbindet in der Zentralbibliothek
Dresden Lokales Lesen verbindet in der Zentralbibliothek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 06.10.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Am 11. Oktober um 19.30 Uhr veranstalten der gemeinnützige Verein Atticus und die Städtischen Bibliotheken in der Zentralbibliothek im Kulturpalast den Literaturabend „Lesen verbindet – Menschen und ihre Bücher“. Dabei stellen bekannte Dresdner, wie Dr. Eva-Maria Stange, Thomas Kübler, Birgit Schaller und Michael Bartsch, Lieblingsbücher vor, welche ihr Leben prägten oder deren Inhalte gerade in der jetzigen gesellschaftlichen Situation Denkanstöße liefern.

„Bücher sind bewahrtes Leben und können die Welt verändern. Wir möchten versuchen, über die Begeisterung für Literatur Menschen zusammenzubringen und so einen Beitrag leisten, die Gräben in unserer Stadt wieder zu überwinden“ so Eric Hattke, Vereinsvorsitzender von Atticus. Welches Buch die einzelnen Personen vorstellen werden, bleibt bis zum Veranstaltungsbeginn geheim. Das Publikum hat die Möglichkeit, Karten vorab via Mail unter info@atticus-dresden.de zu reservieren. Der Eintritt beträgt fünf Euro.

Von Carolin Seyffert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Wiederaufbau des Neumarkts ist durchgeplant und in wenigen Jahren abgeschlossen. Jetzt ist es Zeit, sich neuen Themen zuzuwenden, findet Holger Zastrow, Vorsitzender der Fraktion FDP/Freie Bürger. Er begrüßt die von der Initiative StadtbilDD ins Leben gerufene Debatte zur Gestaltung des Pirnaischen Platzes.

06.10.2017

In nur 25 Minuten gingen am Donnerstag alle 3200 Willkommens-Pakete für Erstsemester über die Garderobentheke im Hörsaalzentrum der Technischen Universität. Die Nachfrage war wie in jedem Jahr größer als das Angebot.

06.10.2017

Eine Mehrzahl der Dresdner Unternehmen meldet aktuell bestens laufende Geschäfte. Das verkündet die Industrie- und Handelskammer Dresden (IHK) als Fazit der Konjunkturumfrage im Herbst 2017. Für die Zukunft sehen viele Firmenlenker große Risiken im Fachkräftemangel.

11.03.2018
Anzeige