Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales "Lebensräume" nach Maß: Das Dresdner Küchenstudio Hillig ist für den DNN-Wirtschaftspreis nominiert
Dresden Lokales "Lebensräume" nach Maß: Das Dresdner Küchenstudio Hillig ist für den DNN-Wirtschaftspreis nominiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 09.09.2015
Steffen Hillig ist der Chef eines 14-köpfigen Teams. Quelle: Christian Juppe

Für ihn stellen Herd, Kühlschrank, Weinregal und Arbeitsplatte einen eigenen Lebensraum dar, der je nach Kunde unterschiedlich aussieht. "Bevor wir mit der Planung einer Küche anfangen, führen wir ein langes und intensives Gespräch mit den Interessenten", so Hillig. Sprich: Der 55-Jährige erkundet sich unter anderem nach den Kochgewohnheiten, den Lieblingsfarben und der Architektur des Hauses - ob modern oder eher ländlich. "Eine Küche ist wie der Anzug eines Mannes. Sie muss perfekt auf ihre Nutzer angepasst werden", berichtet Steffen Hillig.

Schon während der Fragerunde entsteht bei dem Küchenplaner ein grobes Bild des neuen Lebensraum, das er dann zügig zu Papier bringt. Ist alles fertig, wird seine Idee digitalisiert. "Dann laden wir unsere Kunden ins Kino ein", erzählt der Dresdner schmunzelnd. Diese Aussage meint er tatsächlich ernst, denn in seinem Küchenhaus gibt es ein kleines 3D-Kino, in dem sich seine Interessenten die Küche - so wie sie aussehen soll - anschauen und einen virtuellen Rundgang unternehmen können. Passt alles, kann es mit dem Einbau losgehen.

"Auch hier versuchen wir, unseren Auftraggebern sämtliche Wege abzunehmen", berichtet der Küchenplaner. Dafür hat er zwei Montage-Teams, die von der Elektrik bis zu den Fließen alles erledigen, so dass die Küche am Ende nur noch eingeweiht werden muss. Preislich ist der 55-Jährige flexibel. "Es kann eine junge Familie mit einem Budget von 4000 Euro kommen oder ein Beamter mit 15 000 Euro. Wir machen keine Unterschiede und versuchen für jeden das Beste rauszuholen", so der 55-Jährige Rund 200 Küchen baut und plant er mit seinem Team jährlich.

Das Leistungsspektrum des Küchenhaus Hillig umfasst aber nicht nur die Küche an sich, sondern den kompletten Lebensraum drumherum. Vom Lichtkonzept über Trennwände und Schiebetüren bis hin zum passenden Boden und einer gemütlichen Sitzecke bietet das Küchenhaus Ideen und Anregungen. Hilligs Gespür für Ästhetik und optimale Raumnutzung hat sich sogar schon ausgezahlt. In den Jahren 2009 und 2010 nahm er an dem Wettbewerb "Deutschlands schönste Küche" teil, belegte dabei einmal den vierten Platz und 2010 sogar den ersten Platz. "Das war ein großartiges Erfolgserlebnis, schließlich bewerben sich rund 1000 Planer für den Wettbewerb", berichtet der Küchenhaus-Inhaber.

Insgesamt beschäftigt Steffen Hillig 14 Mitarbeiter und zwei Lehrlinge. Ab August wird seine Tochter bei ihm anfangen, die bis vor kurzem in Köln Küchenplanung gelernt hat. "Mit 55 Jahren muss man an die Zukunft denken und versuchen, das eigene Unternehmen an die nächste Generation zu übergeben", so Hillig.

Übrigens, wer bei Steffen Hillig eine Küche kauft, erhält eine persönliche Einladung zum Lounge Cooking ins Dynamostadion. Zusammen mit dem Sternekoch Steffen Dziuba bietet der 55-Jährige dort regelmäßig Kochkurse mit anschließendem Dinner an. Nadine Steinmann

Steinmann, Nadine

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Technische Universität Dresden schreibt im neuen Studienjahr mindestens 280 Deutschlandstipendien aus. Sie sind für Studenten mit vielversprechenden Leistungen gedacht, wie die Universität am Donnerstag mitteilte.

09.09.2015

Bisher sind in der Dresdner Heide nur wenige Raupen des gefährlichen Eichenprozessionsspinners aufgetaucht. Am Westrand des Waldes wurden vereinzelt Raupen und Nester des Waldschädlings gefunden, wie der Staatsbetrieb Sachsenforst am Donnerstag mitteilte.

09.09.2015

Dem einen Plattwurm wachsen abgetrennte Köpfe nach, dem anderen nicht. Dresdner Forscher haben nun den Mechanismus dafür entdeckt - und Schöpfung gespielt.Nie mehr kopflos: Dresdner Max- Planck-Forscher haben einen Mechanismus entdeckt, mit dem Plattwürmer wichtige Körperteile nachwachsen lassen.

09.09.2015
Anzeige