Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Laubegaster Werft in Dresden: Insolvenzverwalter Danko sucht weiter nach Investoren
Dresden Lokales Laubegaster Werft in Dresden: Insolvenzverwalter Danko sucht weiter nach Investoren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 09.09.2015
Insolvenzverwalter Franz-Ludwig Danko. Quelle: Stephan Lohse

Denn obwohl die Werft im vergangenen Jahr schwarze Zahlen schrieb, befindet sich das Unternehmen seit anderthalb Jahren in Insolvenz.

„Das neue Fährboot ist ein guter Beleg für die Leistungsfähigkeit der Werft und ihrer Mitarbeiter“, sagte Insolvenzverwalter Franz-Ludwig Danko. Langfristig müsse das Unternehmen aber dringend einen Investor finden. Der aktuelle Zustand sei endlich. Es gebe zwar einige potenzielle Investoren, die vorgesprochen hätten. Laut Danko würden sich viele aber vor allem für die Immobilie interessieren.

Vorwürfe von Interessenten, Danko würde Auskünfte verweigern, wies er daher zurück: Ihm gehe es um einen langfristigen Erhalt von Werft und Arbeitsplätzen. Ein Zukunftskonzept sei ausgearbeitet und auf einem guten Weg.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Dresdner Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft hat in diesem Jahr in verschiedenen Dresdner Parks Treppen und Wege saniert. „Damit konnte die Verkehrssicherheit für die Parkbesucher wiederhergestellt und Teile der denkmalpflegerischen Zielkonzepte für die historischen Anlagen umgesetzt werden“, freut sich Amtsleiter Detlef Thiel.

09.09.2015

Beim Deutschland-Finale im Karaoke haben die beiden Dresdner Tina Wunderlich und Ekkehard Adams nur knapp den Fahrschein zur Weltmeisterschaft in Finnland verpasst.

09.09.2015

In Dresden feiert eine neue Messe für Handwerkskunst Premiere: Vom 17. bis zum 19. August präsentieren sich rund 150 Aussteller auf der „Saxonia Classica“.

09.09.2015