Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales „Land der Kulturen“: Über Fluchterfahrung und Neuanfänge
Dresden Lokales „Land der Kulturen“: Über Fluchterfahrung und Neuanfänge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 27.02.2019
Wasim Summakeih und Louay Sakr (v.r.) haben die Ausstellung „Land der Kulturen“ erstellt. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Die Ausstellung „Land der Kulturen“ ist noch bis Sonnabend, 2. März, in der Zentralbibliothek im Kulturpalast zu sehen. Die Ausstellung wurde von einer Gruppe Geflüchteter konzipiert und entwickelt. Sie soll Menschen ohne Fluchterfahrung zeigen, welche Herausforderungen es gibt, wenn man in ein fremdes Land kommt und sich neu orientieren muss.

Während der Öffnungszeiten sind immer zwei Menschen mit Fluchterfahrung anwesend, die durch die Ausstellung führen. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen von Gruppen von fünf bis zehn Personen sind unter zentralbibliothek@bibo-dresden.de oder telefonisch unter 0351 8648 233 möglich.

Ausstellung „Land der Kulturen“ von 10 bis 19 Uhr im Foyer der Zentralbibliothek, Schloßstraße 2, im 2. Obergeschoss. Weitere Infos unter land-der-kulturen.de

Von as

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Barbara Lässig darf vorerst nicht in den Jugendhilfeausschuss zurückkehren. Das Verwaltungsgericht Dresden verwehrte der langjährigen Stadträtin eine entsprechende Anordnung. Ob der Ausschluss rechtmäßig war, könne in einem Eilverfahren nicht geklärt werden.

27.02.2019

Die Umfrage des Tages – veröffentlicht passend zum herrlichen Frühlingswetter: Welche Städte in Deutschland und in Europa hatten die meisten Schneetage? Eine Suchmaschine für Ferienhäuser hat’s herausgefunden und kam zu überraschenden Erkenntnissen.

27.02.2019

Seit Anfang der Woche probieren sich Schüler der achten Klassen in Dresden beim ersten Juniormeistercamp aus. Sie lernen in wenigen Tagen fünf handwerkliche Berufsfelder kennen. Auch zwei Mädchen sind dabei.

27.02.2019