Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Ladyfashion Flohmarkt bietet in Dresden begehrte Secondhand-Waren an
Dresden Lokales Ladyfashion Flohmarkt bietet in Dresden begehrte Secondhand-Waren an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 09.11.2017
Bianca Weber (links) und Antje Uhlmann (rechts) beim Ladyfashion in Chemnitz – In Dresden sind sie wieder mit Schmuck von Pippa&Jean und Gewinnspielen dabei. Quelle: Pr
Dresden

Gute Laune, Musik und ungezwungenes Geplauder über Klamotten, Schmuck, Kosmetik und andere Beautythemen können Besucher beim Ladyfashion-Flohmarkt am 11. November von 17 bis 22 Uhr in der Messe Dresden erleben. Über 180 Mädchen und Frauen haben aus ihren Kleiderschränken, Kommoden und Schuhregalen alles ausgeräumt, was nicht mehr gefällt, zu groß, zu klein oder nicht typgerecht ist. Da kommen locker 10 000 Lieblingsteile in der Fundgrube zusammen, über die sich nun andere Modebegeisterte und Schnäppchenjäger freuen können. Angeboten werden auf dem größten Secondhand-Modemarkt der Region – neben Sachen von No-Name bis Design – auch Schuhe, Taschen, Schmuck, Vintage-Mode, Parfüm und Kosmetik. Beim Ladyfashion-Flohmarkt kommt jede Frau, egal, welchen Alters, Figurtyps und Geschmacks auf ihre Kosten. An der Tauschbörse für Modeliebhaber kann jeder teilnehmen, egal ob Neuling oder Profi. Den ganzen Abend lang kann gestöbert, anprobiert und gekauft werden, was das Zeug hält. Häppchen, Latte Macchiato, Selbstgebackenes und allerlei kulinarische Überraschungen runden das Ladyshopping ab. Zusätzlich sind auch Umkleidekabinen und Spiegel ausreichend vorhanden. Etwa 3000 Besucher werden erwartet. Der Eintritt kostet 4 Euro und ist für Kinder unter 14 Jahre kostenlos. Die Anmeldungen zum Verkauf auf dem Flohmarkt sind bereits restlos ausgebucht.

Von Katharina Jakob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Wendung im Fall des geplanten Hotelneubaus an der Marienbrücke: Der Kläger, ein Nachbar des Neubaus, und der Investor führen Verhandlungen über einen Vergleich. Das teilte das Oberverwaltungsgericht (OVG) Bautzen auf Anfrage der DNN mit.

09.11.2017
Lokales TU-Ausgründung will investieren - Scaba plant Batteriefabrik in Dresden

Das junge Technologie-Unternehmen Scaba plant, im Dresdner Norden eine neue Batteriefabrik einzurichten. Das Investitionsvolumen schätzt Scaba-Mitgründer Marco Zichner auf etwa fünf bis zehn Millionen Euro.

09.11.2017

Die Mädchen und Jungen im Jugendhilfezentrum der Caritas in Dresden sind selbst auf Unterstützung angewiesen. In vier Wohngruppen des katholischen Sozialverbandes leben sie für einige Zeit, lernen verlässliche Beziehungen und Selbstvertrauen - das, was sie in kaputten Familien verloren haben. Nun haben sie ihrerseits andern geholfen.

09.11.2017