Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Kulturpalast und Philharmonie laden zum Tag der offenen Tür ein
Dresden Lokales Kulturpalast und Philharmonie laden zum Tag der offenen Tür ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 06.08.2018
Die Gäste sitzen im Kulturpalast Dresden während eines Konzerts auf ihren Plätzen. Quelle: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbil
Dresden

Am 18. August , dem Stadtfestsonnabend, laden der Kulturpalast an der Schloßstraße 2 und die Dresdner Philharmonie zum Tag der offenen Tür ein. Zum zweiten Mal nach der Wiedereröffnung werden die Foyers des Kulturpalasts, die Räume der Zentralbibliothek und natürlich der neue Konzertsaal von 14 bis 18 Uhr zur Bühne für Musiker und ihr Publikum.Chefdirigent Michael Sanderling steht an dem Tag dreimal in kurzen Konzerten am Pult der Dresdner Philharmonie. Moderiert werden die Stücke von Schülern des Landesgymnasiums für Musik. Gleichzeitig lädt der Philharmonische Chor ein, bei einer seiner Proben zuzuschau und der Hamburger Kinderchor Cantemus singt am Nachmittag.

Der Eintritt ist frei, nur für die Kurzkonzerte mit der Dresdner Philharmonie wird ein Preis von 5 Euro (Kinder 2,50 Euro) erhoben.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Sachgebiet Dresden-Pass im städtischen Sozialamt zieht aus den vorübergehenden Bürocontainern zurück in das Erdgeschoss des Sozialrathauses auf der Junghansstraße 2. Der Umzug erfolgt von Mittwoch, 8. August, bis einschließlich Montag, 13. August.

06.08.2018

Erfolgreiche Bilanz nach 100 Tagen S-Bahn-Taktverdichtung: Seit April setzt der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) zusätzliche Züge zwischen dem Dresdner Hauptbahnhof und Pirna ein. Und erste Fahrgastzahlen sind erfreulich.

06.08.2018
Lokales Geschwindigkeitskontrollen - Dresdner Polizei blitzt wieder häufiger

Eine Grüne Landtagsabgeordnete bemängelt zu wenig polizeiliche Radarkontrollen. Die Polizeidirektion Dresden weist diese Kritik von sich.

06.08.2018