Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Krümelmonster vom Flughafen Dresden hat ein neues Zuhause
Dresden Lokales Krümelmonster vom Flughafen Dresden hat ein neues Zuhause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:13 03.08.2016
Das am Dresdner Flughafen gestrandete blaue Krümelmonster hat ein neues Zuhause gefunden Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Das am Dresdner Flughafen gestrandete blaue Krümelmonster hat ein neues Zuhause gefunden: „Ich werde das neue Maskottchen der Jugendfeuerwehr Klotzsche-Hellerau in Dresden und will die Krümel bei ihrer vorbildlichen Freizeitaufgabe unterstützen“, verkündete das Plüschtier am Dienstag auf der Facebook-Seite des Flughafens. Am nächsten Dienstag (9. August) soll „Udo“ an die Jugendfeuerwehr übergeben werden. Dafür hat sich die Feuerwehr mit mehreren Einsatzfahrzeugen angekündigt.

+++ BREAKING NEWS +++ Offizielles Statement von Krümelmonster Udo, deutschlandweit bekannt aus der Presse +++ „Liebe...

Gepostet von Dresden Airport am Dienstag, 2. August 2016

Die Plüschfigur aus der „Sesamstraße“ war am 10. Juli neben der Landebahn gefunden worden. Die knapp 25 Zentimeter große Figur hing an Luftballons, denen die Luft ausgegangen war. Der Flughafen hatte über soziale Medien nach dem Besitzer des Krümelmonsters gesucht. Der Eigentümer habe sich aber nicht gemeldet, so ein Flughafensprecher. Dafür habe es viele „lieb gemeinte Adoptionsangebote aus ganz Deutschland“ gegeben. Die Entscheidung fiel letztendlich auf die Jugendfeuerwehr in der Nähe des Flughafens. Zudem sei die „lebenslange Keksversorgung“ durch einen in der Wehr aktiven Bäckermeister gesichert, hieß es.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Dresden: Helma Orosz hat ins Privatleben gefunden - Oberbürgermeisterin a. D.

Auf ihrer Visitenkarte steht: Oberbürgermeisterin a.D. Helma Orosz ist seit anderthalb Jahren im Ruhestand und hat ihren Rhythmus gefunden. „Ich habe alles richtig gemacht. Mir geht es gut“, sagt sie. Besonders für die Familie ist jetzt endlich Zeit.

02.08.2016

Die Stadt Dresden setzt ab sofort kein Glyphosat mehr ein. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, verzichtet das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft sowie der städtische Eigenbetrieb für das Friedhofs- und Bestattungswesen künftig vollständig auf Pflanzenschutzmittel, die den umstrittenen Wirkstoff beinhalten.

02.08.2016

Im Streit um den Fernbus-Halt am Bahnhof Neustadt unterstützt das Unternehmen Flixbus seinem Konkurrenten Berlin Linienbus. Dessen Station auf dem Schlesischen Platz war von der Stadtverwaltung gestrichen worden. Da die Stadt langfristig auch die Flixbus-Station auf der Hansastraße kündigen will, kämpfen nun beide Konkurrenten gemeinsam.

02.08.2016
Anzeige