Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kreiselternrat in Dresden hat einen neuen Vorstand

Interessenvertretung Kreiselternrat in Dresden hat einen neuen Vorstand

In die Elternvertretung für Dresdner Schulen zieht wieder Ruhe ein: Im zweiten Versuch hat der Kreiselternrat einen neuen Vorstand gewählt. Die erste Runde war an Formfehlern gescheitert.

Voriger Artikel
Inselverantwortliche zur BRN – halbes Dutzend Neustädter ist interessiert
Nächster Artikel
Dresdner Friedhöfe in wirtschaftlichen Schwierigkeiten


Quelle: dpa-Zentralbild

Dresden. Der Kreiselternrat in Dresden hat einen neuen Vorstand. Eine Vollversammlung der Elternvertreter der Stadt wählte Martin Raschke vom Benno-Gymnasium zum neuen Vorsitzenden. Thomas Meyer-Ross (Grundschule) sowie Judith Pickel (Förderschule) sind die neuen Stellvertreter.

Der Interessenvertretung der Eltern aller Schulen der Stadt stand zuletzt Annett Grundmann vor. Sie ist seit Frühjahr 2017 persönliche Referentin von Bildungsbürgermeister Hartmut Vorjohann (beide CDU). Kritiker sahen darin eine Interessenkollision mit ihrem Amt in der Elternvertretung, das bestritt sie stets (DNN berichteten). Für das Amt trat sie jedoch nicht mehr an. Ein erster Versuch, die Nachfolge zu bestimmen, scheiterte Anfang November an Formfehlern. Nach der Wahl hatte es Einsprüche gegeben, weil vom Ablauf her nicht ausgeschlossen war, dass Teilnehmer der Sitzung mehrfach ihre Stimme abgeben. Durch die Gesamtumstände war gerade in der Diskussion um den Schulnetzplan die Arbeitsfähigkeit der Elternvertretung eingeschränkt.

Von Ingolf Pleil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.