Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Mehr Platz für Eltern krebskranker Kinder

Sonnenstrahl e.V. Mehr Platz für Eltern krebskranker Kinder

Die Zahl der Krebspatienten steigt, auch im Kindesalter. Damit die Eltern die Kleinen bestmöglich während der Therapie unterstützen können, hat der Sonnenstrahl e.V. jede Menge Spenden investiert.

Helma Orosz, Andreas Führlich und Ulrike Grundmann (v.l.) sitzen in einem der neuen Elternzimmer.

Quelle: Anja Schneider

Dresden. Vor vier Jahren nahm die Dresdner Uniklinik noch durchschnittlich 60 bis 80 neu an Krebs erkrankte Kinder auf, inzwischen sind es 100. Damit steigt auch der Bedarf an Familienzimmern. Denn die Eltern der kleinen Patienten können die meiste Zeit der Therapie ganz in der Nähe der Klinik wohnen. „Oft wohnt die Mutter während der Behandlung des Kindes hier. Am Wochenende und in den Ferien kommen der Vater und Geschwisterkinder dazu“, erzählt Andreas Führlich. Er ist der Vorstandsvorsitzende des Vereins Sonnenstrahl e.V., welcher Spenden für neue Elternzimmer sammelte.

Hohe Spendenbereitschaft

Am Donnerstag konnten zwei neue Elternzimmer und ein Beratungsraum eingeweiht werden. Insgesamt gibt es nun elf Zimmer mit 21 Betten und neun möglichen Aufbettungen in der Elternvilla „Sonnenstrahl“ an der Goetheallee 13. Die Familien können dort kostenlos übernachten, einen Betrag von 20 Euro pro Nacht übernimmt die Krankenkasse, die weiteren Kosten der Verein. 100 000 Euro waren für den Ausbau des Dachgeschosses notwendig. Finanziert wurden diese aus Rücklagen und Spenden. Für die Möblierung startete der Verein eine Online-Spendensammlung und in kürzester Zeit kamen 7000 Euro zusammen. Auch Helma Orosz, Schirmherrin vom Sonnenstrahl e.V., kam zur feierlichen Einweihung der Zimmer und freute sich vor allem über die große Spendenbereitschaft: „Jede Position auf unserer Liste – vom Sofa bis zur Müslischale – fand einen Sponsor. 43 Spender haben sich beteiligt“.

Benefizkonzert in der Kreuzkirche

Damit auch künftige Investitionen mit Spenden finanziert werden können, wird es am 9. März ein Benefizkonzert in der Kreuzkirche geben, unter anderem mit der Band Stilbruch. Bereits zum 20. Mal wird dort Geld für die sozialpsychologische Arbeit gesammelt. Karten gibt es ab 14 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Alle Einnahmen des Ticketsverkauf kommen dem Sonnenstrahl e.V. zugute.

Von Lisa-Marie Leuteritz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
16.02.2018 - 08:50 Uhr

Die SGD erwartet am Sonntag den starken Aufsteiger Jahn Regensburg /"Durchmarsch" für die Bayern möglich

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.