Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Kreativmarkt: Strickliesel und Holzwürmer für Männer günstiger
Dresden Lokales Kreativmarkt: Strickliesel und Holzwürmer für Männer günstiger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:38 09.09.2015
Anzeige

Bei der fünften Auflage des beliebten "Dawanda-Kreativmarktes" gibt es für die Besucher dementsprechend handgemachte Unikate, recycelte Einzelstücke oder selbstgeschmiedetes Geschmeide.

Am Sonnabend und Sonntag öffnet der Handmade-Markt seine Tore in der Messehalle unter dem Motto "Ist die Technik noch so weit, Handarbeit bleibt Handarbeit". In diesem Jahr soll die Veranstaltung noch größer und bunter werden - insgesamt 250 Stände bieten dem Besucher über 100 000 selbstgemachte Produkte. In den letzten Jahren lockte der Markt, der im Frühling und Herbst stattfindet, bis zu 8000 Besucher in die Messehallen.

"Bei uns findet man alles, was man mit Fantasie und den Händen herstellen kann", sagt Veranstalterin Janine Sandig. Der Kreativmarkt versteht sich seit dem Debüt im Jahr 2013 als eine Plattform von Kreativen, die fantasievolle Einzelstücke an die Besucher bringen - egal ob Strickdesigner, Keramiker, Maler, Holzdesigner oder Hobbyschneider. Abseits vom Massenkonsum bieten die Kreativen ihre handgemachten Lieblinge an. Besonderheit beim Kreativmarkt: Männer zahlen nur die Hälfte des Eintrittspreises. "Handgemachtes ist ja eher etwas für Frauen. Die Männer werden in der Regel nur mitgeschleppt und schauen bloß mit halbem Auge hin", schmunzelt Sandig.

Weitere Informationen im Internet unter www.kreativmärkte.de; Öffnungszeiten: Sa. 11-18 Uhr und So. 10-17 Uhr; Eintritt: für Frauen 5 Euro, Männer 2,50 Euro, Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.03.2015

juju

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Wohnungsmarkt in Dresden ist gekippt. Die Zahl der Haushalte übersteigt die Zahl der Wohnungen. Nur wenn 2500 Wohnungen im Jahr gebaut werden, ist Rettung in Sicht.

09.09.2015

Sobald ein Baby geboren ist, wird nur Minuten nach der Geburt mittels eines Tests der Allgemeinzustand des Neugeborenen getestet. Dresdner Forscher des Uniklinikums haben unter der Leitung von Prof. Mario Rüdiger diesen Test - den Apgar-Score - zur Erstversorgung von Neugeborenen verbessert.

09.09.2015

Feiner Staub schwebt durch die Luft und knirscht zwischen den Zähnen, der Lärm von Hämmern und Trennschleifern verschluckt die Worte des Nebenmannes.

09.09.2015
Anzeige