Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Kostenloser Sommersport „Fit im Park“ startet in Dresden
Dresden Lokales Kostenloser Sommersport „Fit im Park“ startet in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:50 02.08.2017
Mit dem kostenlosen Sommerprogramm „Fit im Park“, will die Landeshauptstadt ihren Bürgern ein Schnuppersportprogramm bieten. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Mit dem kostenlosen Sommerprogramm „Fit im Park“, will die Landeshauptstadt ihren Bürgern ein Schnuppersportprogramm bieten, um den Einstieg in regelmäßige Fitness zu erleichtern und die Freude an der Bewegung zu entdecken. Zum Auftakt trainierten am Dienstagmorgen Sozialbürgermeisterin Kristin Klaudia Kaufmann (Die Linke) sowie die DSC-Profivolleyballerinnen Katharina Schwabe und Mareen Apitz mit rund 40 sportbegeisterten Dresdnern im Ostragehege.

Vom 2. August bis zum 28 September finden von Montag bis Donnerstag an vier Sportstätten verschiedene Fitnessangebote statt. Im Sportpark Ostra, an der Margon Arena auf der Bodenbacher Straße, im Waldpark und auf der Blüherwiese bieten ehrenamtliche Trainer aus Dresdner Vereinen einstündige Kurse im Freien für alle, die Lust an Bewegung haben. Zum Beispiel können neuartige „Smovey-Fitnessringe“ ausprobiert werden, die durch pulsierende Kugeln die Reflexzonen in den Handflächen oder die Lymphbahnen aktivieren sollen.

„Wir werden immer mobiler, aber nicht durch unsere eigene Kraft. Das fördert Trägheit und Übergewicht“, nennt Kaufmann ein zentrales Gesundheitsproblem der Landeshauptstadt. Die Volleyballerin Apitz freut sich, dass auch viele ältere Bürger zum Auftakt von „Fit im Park“ gekommen sind: „Es ist eine große Herausforderung auch im Alter sportlich motiviert zu bleiben“. Das kostenlose Sportprogramm wird vom Gesundheitsamt zusammen mit Dresdner Sportvereinen und der IKK auf die Beine gestellt.

Eine vorherige Anmeldung für das schwitzen und vielleicht auch schwatzen mit neuen Bekanntschaften ist nicht erforderlich. Das Angebot umfasst Kurse mit dem „Multi-Elastikband“, funktionelles Training mit dem eigenen Körpergewicht, Fitness mit „Smovey-Ringen“, Tanzworkout und spezielle Angebote für Senioren. Da nicht immer Umkleidemöglichkeiten und Wasseranschluss gegeben sind, bitten die Organisatoren darum, in Sportkleidung zu erscheinen und genügend an Trinken mitzubringen.

Das Kursangebot ist online unter www.dresden.de/fit-im-park abrufbar.

Von Tomke Giedigkeit

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Schreiben aus dem Geschäftsbereich von Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain sorgt für Verwirrung: „Nutzung der Liegenschaft der Staatsoperette für städtische Zwecke“ ist es überschrieben, und zu lesen ist: „Es wird nach wie vor geprüft, ob an dem Standort eine Grundschule errichtet werden kann.“

02.08.2017
Lokales Verhandlung am Oberverwaltungsgericht Bautzen - Natur- und Umweltschule Dresden vor dem Aus

Die Natur- und Umweltschule Dresden muss um ihre Existenz bangen. Bisher gibt es noch keine Duldung für das Schuljahr 2017/2018, das am Montag beginnt. Die Sächsische Bildungsagentur, das Sächsische Oberverwaltungsgericht oder das Bundesverfassungsgericht könnten das noch ändern.

02.08.2017

Die Kommunale Statistikstelle hat ihre Publikation „Dresden in Zahlen“ für das I. Quartal 2017 veröffentlicht. Der Schwerpunkt in diesem Jahr lag anlässlich der diesjährigen Bundestagswahl im Textteil auf dem bürgerschaftlichen Engagement, etwa als Wahlhelfer, und dem Bundestagswahlatlas.

01.08.2017
Anzeige