Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Kondolenzbuch für Helmut Kohl in Dresdner Frauenkirche
Dresden Lokales Kondolenzbuch für Helmut Kohl in Dresdner Frauenkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:20 20.06.2017
Die Dresdner Frauenkirche Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Für den gestorbenen Altkanzler Helmut Kohl wird in der Dresdner Frauenkirche ein Kondolenzbuch ausgelegt. Von Dienstag bis Freitag könnten sich dort Bürger und Gäste der Stadt eintragen, teilte die Stadtverwaltung am Montagabend mit. Außerdem sei es möglich, an der Gedenktafel, die an Kohls Rede vom 19. Dezember 1989 vor der damaligen Kirchenruine erinnert, Blumen niederzulegen.

Mit seiner Rede habe er allen, die zuvor entschlossen auf die Straßen gegangen seien, Mut gemacht und Hoffnung gegeben, hatte Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) nach Bekanntwerden der Todesnachricht am vergangenen Freitag gesagt.

Am Dienstagnachmittag (15.30 Uhr) werden sich nach Angaben der Stadt Tillich, Landtagspräsident Matthias Rößler, Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) und der evangelische Landesbischof Carsten Rentzing in das Kondolenzbuch eintragen. Kohl war vergangene Woche im Alter von 87 Jahren gestorben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dresden bekommt eine neue Zigarettenfabrik. Der Konzern Philip Morris investiert 290 Millionen Euro und schafft 500 neue Jobs.

10.04.2018

„Gasse frei für 112“ – mit diesem eingängigen Reim auf 115 Plakaten macht jetzt die Stadt auf das Thema Rettungsgasse aufmerksam. Denn immer wieder müssen sich auch in Dresden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei mühsam einen Weg durch den Verkehr bahnen, weil keine Gasse für die Retter freigelassen wird. Das kostet Zeit, die denen, die Hilfe brauchen, verloren geht.

19.06.2017
Lokales Ferienpass der Stadt Dresden - Starkes Angebot für die Schulferien

Für den Sommer bietet der Ferienpass der Stadt Dresden wieder ein buntes und vielfältiges Programm sowie viele Vergünstigungen für Schüler im Alter zwischen sechs und 14 Jahren an. In der Broschüre sind über 1200 Veranstaltungsangebote für die sechs Ferienwochen ab dem 26. Juni veröffentlicht.

19.06.2017
Anzeige