Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Kohl-Kondolenzbuch in der Frauenkirche: 221 Einträge voll Dank und Respekt
Dresden Lokales Kohl-Kondolenzbuch in der Frauenkirche: 221 Einträge voll Dank und Respekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 30.06.2017
Die Widmung von Landtagspräsident Matthias Rößler (CDU) im Kondolenzbuch für Helmut Kohl.  Quelle: Maraike Mirau
Dresden

 Bis vergangenen Freitag lag in der Dresdner Frauenkirche ein Kondolenzbuch anlässlich des Todes von Altbundeskanzler Helmut Kohl aus. 221 Bürger drückten in Einträgen ihre Dankbarkeit, ihren Respekt und auch ihre Bewunderung für die politische Leistung des am 16. Juni verstorbenen Politikers aus. Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU), Landtagspräsident Matthias Rößler (CDU) und Landesbischof Carsten Rentzing hatten sich vergangenen Dienstag als Erste eingetragen.

Wie die Stadt Dresden mitteilte – das Kondolenzbuch war auf Initiative des Oberbürgermeisters Dirk Hilbert ausgelegt worden – fand insbesondere Kohls Wirken für die Wiedervereinigung Deutschlands und das Zusammenwachsen Europas Widerhall in den Einträgen. Derzeit befindet sich die Stadt noch in der Abstimmung, was mit dem Kondolenzbuch weiter geschehen soll.

Von fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum offenen Ausstellungssonntag lädt das Jugend-Öko-Haus am 2. Juli von 13 bis 17 Uhr ins kleine Kavaliershaus am Palaisteich. Neben allerlei faszinierender Schlangen, Spinnen und Amphibien ist das Pärchen der seltenen Smaragdeidechsen eines der Highlights in den Terrarien.

26.06.2017

Die Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt gegen die Dresdner Seenotrettungsorganisation Mission Lifeline. Eine Privatperson hat den Vereinsvorsitzende Axel Steier und seinen Vize Sascha Pietsch angezeigt, wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft Lorenz Haase den DNN bestätigte. Ihnen werde vorgeworfen, Ausländer einzuschleusen.

27.06.2017
Lokales Freundeskreis Dresdner Synagoge lädt ein - Vortrag von Landesbischof Dr. Carsten Rentzing

Der Freundeskreis Dresdner Synagoge lädt am Mittwoch, 28. Juni, zum Vortrag von Carsten Rentzing, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Anlass ist das 15-jährige Bestehen der Kooperation des Freundeskreises mit dem Kathedralforum.

26.06.2017