Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Kita-Situation in Dresden normalisiert sich - Drei Einrichtungen bleiben dauerhaft geschlossen
Dresden Lokales Kita-Situation in Dresden normalisiert sich - Drei Einrichtungen bleiben dauerhaft geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 09.09.2015

Die Kinder werden in anderen Einrichtungen betreut.

Diese Kitas öffnen am Dienstag

- Laibacher Straße 25

- Friedrichstraße 34a

- Johannes-Brahms-Straße 52

- Gohliser Weg 2

- Altübigau 3 (Notbetreuung bis 17.6.)

- Hospitalstraße 20

Diese Kitas öffnen ab Mittwoch

- Rietschelstraße 13

- Friedrichstraße 34 (Notbetreuung am Dienstag: Kindergartenkinder in der Kita Lisa, Hortkinder im Schulgebäude)

Am Donnerstag öffnet

- Rietschelstraße 15/17

Am 17. Juni öffnen

- Toeplerstraße 2 (Notbetreuung in anderen Einrichtungen des Trägers)

- Altstetzsch 11 (Notbetreuung in der Grundschule Am Urnenfeld 27)Geschlossen bleiben: - Donathstraße 8

- Iglauer Straße 11

- Struppener Straße 10

Ersatz-Kitas sind:

Kinder der Kindertageseinrichtung Donathstraße 8:

- Kindertageseinrichtung Rudolf-Bergander-Ring 36/38 (2 Gruppen)

- Kindertageseinrichtung Rudolf-Bergander-Ring 34 (bei Bedarf ab Mittwoch)

Kinder der Kindertageseinrichtung Iglauer Straße 11:

- Kindertageseinrichtung Heidenauer Straße 4

- Kindertageseinrichtung Geisingstraße 25

Kinder der Kindertageseinrichtung Struppener Straße 10:

- Kindertageseinrichtung Jessener Straße 40

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hosterwitz ist ein verträumtes, idyllisches Fleckchen Erde. Es hat nur einen großen Nachteil. Es liegt sehr nah an der Elbe. Schon bei der Flut 2002 war der Dorfkern mit der alten Schifferkirche überflutet und stark beschädigt worden.

09.09.2015

Die Erdmännchen haben Mitbewohner bekommen: Sie teilen sich von nun an ihre neue Anlage mit fünf Klippschliefern. Diese eher molligen, kaninchengroßen Geschöpfe ähneln rein äußerlich Murmeltieren.

09.09.2015

Zur Ruhe kommen die Menschen in den Überflutungsgebieten der Elbe nur sehr langsam. Nachdem sich der Fluss zurückgezogen hat, beginnt nun das große Aufräumen und Saubermachen.

09.09.2015