Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Kindertageseltern scheitern mit Klage am Verwaltungsgericht
Dresden Lokales Kindertageseltern scheitern mit Klage am Verwaltungsgericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 20.06.2018
Quelle: dpa
Dresden

Niederlage für Dresdner Kindertagesbetreuer: Das Verwaltungsgericht Dresden hat verschiedene Klagen gegen die Bezahlung der Stadt abgewiesen. Damit sind Forderungen nach mehr Geld zunächst gescheitert.

Das Gericht sieht bei der Bemessung der Zahlung sowohl für Personalkosten als auch für Sachkosten einen Ermessensspielraum der Stadt. Dieser werden zwar am unteren Rand, aber korrekt ausgeschöpft, hieß es bei der Urteilsverkündung in der 1. Kammer.

Das Gericht wies damit drei Klage ab, die aus insgesamt 66 Klagen stammten, über die am Mittwoch am Verwaltungsgericht über mehrere Stunden verhandelt worden war. Auch diese Klagen waren nur Musterverfahren für insgesamt mindestens 1500 Klagen gegen Bescheide der Stadt zur Vergütung von Kindertageseltern.

Von Ingolf Pleil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Intelligente Produktion und neue Werkstoffe - Neues Fraunhofer-Zentrum für Dresden

Fraunhofer richtet ein Leistungszentrum „Smart Production and Materials“ in Dresden udn Chemnitz ein. Die Ingenieure sollen unter anderem exzellente Grundlagenforschung der TU Dresden in kommerzielle Produkte ummünzen.

20.06.2018

Die Stadt und die Verkehrsbetriebe wollen auf der Kesselsdorfer Straße in Löbtau bis Ende 2019 eine neue Zentralhaltestelle errichten. Der Bereich wird in einen Boulevard für Fußgänger umgewandelt. Für Autos ist dort kein Platz mehr.

21.06.2018

Ein neuer Saal auf dem Dach, einer im Keller und viel Farbe an den sanierten Wänden: Die Schauburg öffnet am Tag der Architektur ihre Pforten für Neugierige – und ist damit aber nur ein Veranstaltungsort des Sondertages.

20.06.2018