Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Kein Parkplatz frei: Viele Besucher in der Stadt
Dresden Lokales Kein Parkplatz frei: Viele Besucher in der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 31.03.2018
Stau am Dr.-Külz-Ring bildet sich immer, wenn das Parkhaus Centrum Galerie voll ist. Quelle: fs
Dresden

 Ostersamstag, früher Nachmittag, die dynamische Parkplatzinfo der Stadt Dresden meldet: Kein einziger Parkplatz frei in der Inneren Altstadt. Am Ferdinandplatz sind zumindest kurzzeitig fünf freie Plätze verfügbar, am Wiener Platz noch mal zwei. Auf die Blechlawinen, die sich über den Dr.-Külz-Ring und die Waisenhausstraße ziehen, hat dies aber nur geringen Einfluss. Nicht zu übersehen außerdem: die Vielzahl tschechischer Nummernschilder.

Der Ostersamstag in Dresden

Das eher trübe Wetter zumindest hält die Osterausflügler nicht von einer Stippvisite in Dresden ab. Viele sind auch per Zug angereist. Die Bundespolizei hatte schon im Vorfeld vor erschöpften Kapazitäten gewarnt, auch weil Dynamo am Samstag zu Hause spielt und viele Fans mit dem Zug an- und abreisen. Deshalb kreist etliche Stunden lang ein Hubschrauber über der Innenstadt und sorgt für so manchen genervten Blick in Richtung Himmel.

Von fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Gräber in Niederkaina ausgewertet - Tod & Ritual in Chemnitz: Nudeln für die Toten

Die Ausstellung „Tod & Ritual“ in Chemnitz thematisiert den Umgang mit dem Tod zu verschiedenen Zeiten.

31.03.2018

Weil schon viele Professoren nach Leipzig einberufen sind, soll die juristische Fakultät an der TU Dresden schon in diesem September geschlossen werden. Viele der 660 Studierenden befürchten Nachteile auf dem Arbeitsmarkt – und schließen Klagen gegen die Uni nicht aus.

19.04.2018

Die AfD will laut einem „Spiegel“-Bericht mit dem fremdenfeindlichen Pegida-Bündnis, aber nicht mit dessen Chef Lutz Bachmann kooperieren. Bei einem Treffen des sächsischen AfD-Landesvorstands mit Mitgliedern des Bundesvorstands am Dienstagabend sei beschlossen worden, auf Distanz zu Bachmann zu gehen.

30.03.2018