Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kampf gegen Schulterschmerzen und Bettwanzen – Gewinner von „Jugend forscht“ gekürt

Wissenschaft Kampf gegen Schulterschmerzen und Bettwanzen – Gewinner von „Jugend forscht“ gekürt

Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung haben Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) und Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) am Sonnabend die sieben Landessieger des Wettbewerbes „Jugend forscht“ ausgezeichnet.

Cornelius Weber aus Dresden ist einer von sieben Gewinnern des Landesausscheids von „Jugend forscht“. Mit seiner Forschung leistet er einen Beitrag zur Behandlung von Schulterschmerzen.

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden. Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung kürten Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) und Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) die sieben Landessieger des Wettbewerbes „Jugend forscht“. Unter anderem konnte sich der 19-jährige Cornelius Weber von der Berufsschule für Pflegeberufe der Ev.-Luth. Diakonissenanstalt in Dresden über eine Auszeichnung freuen. Weber überzeugte die Jury im Fachgebiet Arbeitswelt. Mit seiner Arbeit zur Gewinnung von Kraftdaten der Schulter leistet er einen Beitrag zur effektiveren Behandlung chronischer Schulterschmerzen.

Den besten Beitrag im Bereich Biologie lieferte Lisa-Marie Pumpa vom Sächsischen Landesgymnasium St. Afra in Meißen. Mit dem Schleifpapier P240 kämpft sie erfolgreich gegen Bettwanzen. Während diese sonst ein halbes Jahr hungern können und dennoch überleben, haben sie auf dem Papier keine Überlebenschance.

Der erste Platz im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften ging an den 18-jährigen Henrik Wolf, ebenfalls vom Sächsischen Landesgymnasium. Wolf betreibt Grundlagenforschung, um die Sonne besser zu verstehen. Er beeindruckte die Jury mit seiner exakten wissenschaftlichen Recherche und Dokumentation.

Die Sächsischen Landeswettbewerbe fanden vom 6. bis 8. April bei Global Foundries und im Deutschen Hygiene-Museum statt. Auf dem Programm standen Workshops zu Präsentationstechniken, eine intensive fachliche Auseinandersetzung mit den Forschungsprojekten sowie die fachliche Präsentation vor einer Jury aus Lehrern, Wissenschaftlern und Unternehmensvertretern. Alle sieben Preisträger vertreten Sachsen vom 25. bis 28. Mai beim Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ in Erlangen.

 

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
20.08.2017 - 09:58 Uhr

Keßler-Schützlinge gewinnen gegen Aufsteiger Eintracht Leipzig-Süd verdient mit 3:0 (2:0) Adrian Eckhardt trifft doppelt.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.