Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Kama GmbH in Dresden hat neuen Eigentümer
Dresden Lokales Kama GmbH in Dresden hat neuen Eigentümer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 09.09.2015

Verkauft hat die Wachstumsfonds Mittelstand GmbH & Co. KG (WMS). Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Die restlichen 35 Prozent an der Firma für Druckweiterverarbeitung halten weiterhin die beiden Geschäftsführer Steffen Pieper und Marcus Tralau. Das teilte gestern ein Sprecher der Wirtschaftskanzlei CMS Hasche Sigle mit. Sie hatte WMS bei der Transaktion beraten.

Kama entwickelt und fertigt hochwertige Maschinen für die Druckweiterverarbeitung und ist auf kleine und mittlere Auflagen spezialisiert. Die Dresdner bieten vollständige Lösungen an, vor allem im Digitaldruck für den weltweiten Gelegenheitsdruck und daneben auch für den Verpackungsmarkt. Das Unternehmen wurde 1994 als Kama GmbH neu gegründet aus der SCAMAG/Polygraph und erzielt den Angaben zufolge mit mehr als 110 Mitarbeitern einen Millionenumsatz im zweistelligen Bereich. Arcus ist eine Beteiligungsgesellschaft. Der Fokus liegt auf mittelständischen Unternehmen im deutschsprachigen Raum. WMS bietet sächsischen Firmen Lösungen zur Wachstumsfinanzierung. WMS wird von der CFH Beteiligungsgesellschaft mbH (Tochter der Landesbank Baden-Württemberg) sowie Beteiligungsfirmen der Sparkassen Chemnitz, Dresden und Leipzig gemanagt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 17.09.2014

mi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kombination aus Elektromobilität und geteilter Nutzung von Autos wird zum Thema für die Wissenschaft. Die TU Dresden sowie die Energieversorger DREWAG und ENSO untersuchen im Rahmen des Forschungsprojekts Energie und Mobilität im Verbund (ENMOVER) mit einer Testflotte von fünf Elektrofahrzeugen Nutzungsszenarien für Elektromobilität in Städten und ländlichen Räumen.

09.09.2015

Die nördliche Johannstadt rund um den Bönischplatz soll attraktiver für Anwohner wie Zuzügler werden, damit sich das Areal nicht als sozialer Brennpunkt verschärft.

09.09.2015

Zum sechsten Mal weilten zu Wochenbeginn rund 30 Studierende aus ganz Deutschland im Eisenbahnbetriebslabor der TU Dresden, um über das Event "Careers on Rail" den Eisenbahnbetrieb von seiner praktischen Seite erleben zu können.

09.09.2015