Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Juwelier Leicht fertigt St. Georgs Orden für Dresdner Semperopernball – Juwelenschau im Kempinski
Dresden Lokales Juwelier Leicht fertigt St. Georgs Orden für Dresdner Semperopernball – Juwelenschau im Kempinski
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 09.09.2015
Für die Tombola des Ball spendet der Juwelier Leicht gemeinsam mit dem Schmuckhersteller Chopard eine Collier im Wert von 15.000 Euro. Quelle: Julia Vollmer
Anzeige

Alle sechs Orden, die in diesem Jahr an Königin Silvia von Schweden, EU-Kommissionspräsident José Barroso, Sänger Udo Jürgens, Schauspieldiva Catherine Deneuve, Moderator Thomas Gottschalk und an Oberbürgermeisterin Helma Orosz stellvertretend für alle Dresdner verliehen werden, stammen aus dem Hause Leicht.

Rund 12 Tage dauert die Anfertigung eines Ordens aus 18-karätigem Gold mit einem Rubinedelstein inklusive Gravur. Von einem Profi-Graveur werden die Worte „Adverso flumine“, zu Deutsch "Gegen den Strom", eingeprägt. Der rund 25 Gramm schwere Orden ist aus massivem Gold und hat einen Gegenwert von rund 5500 Euro, verrät Georg Leicht, Inhaber des Juweliergeschäfts.

Leicht ist auch 2. Vorsitzender des Semperopernballvereins und war von Beginn an mit dabei. „Hans-Joachim Frey und ich waren vor rund elf Jahren zu Gast beim Wiener Opernball und dort entstand die Idee – das brauchen wir auch in Dresden“, berichtet Leicht. Anders als in Wien wollte man die Dresdner aber nicht vom Ballgeschehen ausgrenzen: Die Idee des Openairballs war geboren.

Neben den St. Georgs Orden fertigt Juwelier Leicht auch Colliers und Armbänder für die Gäste des Semperopernballs an. „Moderatorin Collien Ulmen-Fernandez wird eine Kreation aus unserem Hause tragen“, verrät Leicht.  Für die Tombola des Ball spendet der Juwelier gemeinsam mit dem Schmuckhersteller Chopard eine Collier im Wert von 15.000 Euro als Hauptpreis.

Geschäfte des Juweliers sind inzwischen neben Dresden auch in Berlin, Köln und auf zwei Kreuzfahrtschiffen zu finden. Das Hauptgeschäft konzentriert sich auf die Herstellung von Schmuck und Uhren. Unter dem Motto „Dresden glitzert!“ präsentiert Chopard ab Mittwoch rund um den Semperopernball eine Juwelen- und Uhrenausstellung im Taschenbergpalais. In der Schau sollen spektakuläre Juwelen zu sehen sein, die man sonst nur auf den roten Teppichen von Cannes und Hollywood sieht. Außerdem will Chopard einen Überblick über die gesamte aktuelle Schmuck- und Uhrenkollektion geben. Darüber hinaus werden Accessoires, Tücher und Taschen des Luxuslabels sowie Live-Vorführungen eines Edelstein-Fassers gezeigt. Dazu wird die Lobby des Taschenbergpalais Kempinski für vier Tage komplett umgestaltet.

Die Ausstellung ist von Donnerstag bis Samstag täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet und für alle Besucher frei zugänglich.

Julia Vollmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nicht mit und nicht ohne: Die neue Flutschutzmauer in Gohlis hat die Lager gespalten, hitzige Diskussionen entfacht und zu harten Auseinandersetzungen geführt. Manchen Anwohnern ist der HQ 100-Schutz – gegen ein statistisch gesehen alle hundert Jahre auftretendes Hochwasserereignis – zu viel, manchen zu wenig.

09.09.2015

Der Verpackungsmaschinen-Hersteller "Theegarten Pactec" hat mit seinem Fabrikneubau an der Breitscheidstraße in Reick begonnen. Zunächst steht für den ehemaligen Nagema-Betrieb der Abriss alter Gebäude auf dem Programm.

09.09.2015

Jens Berthold kann schon wieder lächeln. Der Inhaber des Gartenbaubetriebes Berthold in Gohlis zeigt uns zufrieden seine Gewächshäuser, in denen es über und über blüht.

09.09.2015
Anzeige