Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Junge Sprachtalente wetteifern in Dresden um Bundessieg
Dresden Lokales Junge Sprachtalente wetteifern in Dresden um Bundessieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 13.06.2017
Schüler führen beim letztjährigen Bundeswettbewerb Fremdsprachen ein multilinguales Theaterstück auf. Quelle: kempner
Anzeige
Dresden

Vom 18. bis 20. Juni messen sich die 34 sprachbegabtesten Schülerteams aus Deutschland und Übersee in der Landeshauptstadt. Im Finale des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen treten sie mit Theaterstücken, Filmen und Hörspielen gegeneinander an. Aus Dresden gehen die Klasse 9d des Marie-Curie-Gymnasiums und die 9/4 des Romain-Rolland-Gymnasium an den Start. Unter der Leitung von Betreuungslehrerin Peggy Müller hat die neunte Klasse des Marie-Curie-Gymnasiums einen Medienbeitrag auf Englisch und Latein produziert. Die Dresdner Konkurrenz geht unter der Leitung von Lehrerin Kerstin Plötner mit einem Beitrag auf Französisch ins Renen.

Insgesamt 7 000 Schüler haben bei der 38. Auflage des Wettbewerbs mitgemacht. Zu den besten Teams, die in Dresden das Finale bilden, gehören auch Schüler von der „Deutschen Schule Singapur“.

die Schirmherrschaft hat die Sächsische Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) übernommen. „Wer als junger Mensch mehrere Sprachen lernt und spricht, ist sowohl privat als auch in seiner künftigen beruflichen Entwicklung mobil und gut auf die Zukunft in einer globalisierten Welt vorbereitet“, sagt die Ministerin.

Die Beiträge auf Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Latein und Altgriechisch werden von einer Jury aus Sprachexperten und Schülern bewertet. Auf die Siegerklasse warten Geldpreise , die unter anderem vom Deutschen Altphilologenverband, vom Gesamtverband moderne Fremdsprachen und von der Vereinigung der Französischlehrer gestiftet werden.

Von Tomke Giedigkeit

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Nächste Woche aktuelle Stunde und Antrag zu Ratsbegehren - Dresdner Fernsehturm wird Thema im Stadtrat

Der Fernsehturm wird Thema im Stadtrat. In der nächsten Woche werden die Stadträte in einer aktuellen Stunde die Chancen einer Wiedereröffnung diskutieren. Es könnte auch über das vom Fernsehturmverein geforderte Ratsbegehren abgestimmt werden.

13.06.2017

Die Bauarbeiten an der Brücke am Königsufer im Zuge der verlängerten Glacisstraße/Rosa-Luxemburg-Platz sind abgeschlossen. Damit ist auch die Zufahrtsstraße zum Elberadweg wieder uneingeschränkt nutzbar. Die Bauarbeiten gingen seit August 2016.

13.06.2017
Lokales Bedingungen der Schenkung nicht erfüllt - Künstler: Stadt Dresden soll Lenindenkmal zurückfordern

Der Münchner Künstler Rudolf Herz hat seinen Appell an Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP), die Bürgermeister und den Stadtrat erneuert, eine Versteigerung des Lenindenkmals vom Wiener Platz zu verhindern und das Monument nach Dresden zurückzuholen.

13.06.2017
Anzeige