Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Jugend forscht: Dresdner fährt zum Bundesfinale in Erlangen

Nachwuchswissenschaftler Jugend forscht: Dresdner fährt zum Bundesfinale in Erlangen

Der Dresdner Nachwuchsforscher Corneluis Weber (19) überzeugte die Jury beim sächsischen Landeswettbewerb von „Jugend forscht“ im Dresdner Hygiene-Museum mit einer überaus praktischen Entwicklung. Mit einem Gerät zur Messung der Schulterkraft sicherte er sich den Einzug ins Bundesfinale in Erlingen.

Voriger Artikel
Beichtmobil macht Halt in Dresden
Nächster Artikel
Dresdner Forscher stellen App für Parkinson-Früherkennung bereit

Corneluis Weber (19) aus Dresden fährt zum Bundesfinale von „Jugend forscht“ in Erlangen

Quelle: Lutz Weidler

Dresden. Am vergangenen Wochenende wurden im Dresdner Hygiene-Museum die Sieger des sächsischen Landeswettbewerbs von „Jugend forscht“ ausgezeichnet. Darunter ist auch ein Nachwuchswissenschaftler aus Dresden: Der 19-Jährige Cornelius Weber überzeugte mit einem Gerät zur Messung der Schulterkraft und konnte sich damit in der Kategorie „Arbeitswelt“ erfolgreich gegen seine Mitbewerber durchsetzen. Der Auszubildende der Ev.- Luth. Diakonissenanstalt Dresden e.V. fährt nun mit drei weiteren Ostsachsen zum Bundesfinale, welches vom 25. bis 28. Mai 2017 in Erlangen ausgetragen wird.

Zuvor mussten sich die Schülerinnen und Schüler im März bereits beim Regionalwettbewerb Dresden-Ostsachsen beweisen (DNN berichtete). Dabei traten sie unter anderem vor Juroren der Patenunternehmen ENSO, Wacker Chemie und KLA.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.