Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales „Johanngarten“ soll mehr Grün in die Johannstadt bringen
Dresden Lokales „Johanngarten“ soll mehr Grün in die Johannstadt bringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 25.06.2017
Die Informationsstehle im „Johanngarten“ soll die erste von zwölf Stationen für einen historischen Rundgang durch die Johannstadt werden. Quelle: Justine Büschel
Anzeige
Dresden

Passend zum Tag der Architektur wurde am Sonntagvormittag die neu gestaltete Grünfläche „Johanngarten“ an der Hopfgartenstraße an die Bewohner der Johannstadt übergeben. Der „Johanngarten“ ist damit das erste realisierte Projekt im Fördergebiet „Soziale Stadt – Nördliche Johannstadt“.

Die ersten Entwürfe dazu wurden bereits im Herbst 2015 entwickelt. Der entgültige Beschluss fiel im Dezember 2016. In seiner Begrüßungsrede bedankte sich Dresdens Bau-Bürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) besonders für den aktiven Einsatz der Anwohner. „Die Ideen für die Planung lieferten zum größten Teil die Johannstädter selbst. Die Entwürfe wurden regelmäßig mit den Anwohnern diskutiert und letztlich mit viel Liebe zum Detail realisiert“, so Schmidt-Lamontain.

Bis 1992 wurden im benachbarten, ehemaligen Plattenwerk Gerokstraße die Platten für die umliegenden Mietshäuser produziert. „Um an die Geschichte des Grundstücks anzuknüpfen, ist die Fläche des ’Johanngarten’ einer typischen Drei-Zimmer-Wohnung aus einem Plattenbau nachempfunden“, erklärt Henning Seidler vom Landschaftsplanungsbüro Evergreen Dresden. So wurden in der nachempfundenen Küche, den Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmern sowie auf dem Balkon Restbestände des Plattenwerks verarbeitet. Ein Teil davon stammt außerdem vom ehemaligen Vorplatz des Kulturpalastes. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund 250.000 Euro.

Von Justine Büschel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 300 Teilnehmer gingen am Sonntag beim 3. Dresdner City Triathlon am Elbufer an den Start. Pünktlich um 11 Uhr ging es am Blauen Wunder in die Elbe. Auf dem Programm standen 1,8 Kilometer im Wasser, 20 Kilometer auf dem Fahrrad und 10 Kilometer zu Fuß. Die Gewinner konnten sich über ein Preisgeld von 2 000 Euro freuen.

25.06.2017

Gefragt sind Bilder, Collagen oder Fotos. Die Veranstaltung möchte ab dem 28. Juni kunstbegeisterten Menschen im reifen Alter eine Plattform bieten.

25.06.2017

Nicht jeder kann wie der Star des Abends mit seinem Privatjet bequem im Stadion landen. Damit die Anreise zum Robbie Williams Konzert am Montagabend im Dynamo-Stadion die Vorfreude nicht trübt, empfehlen der Veranstalter und die DVB die Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr.

25.06.2017
Anzeige