Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Ist das Leben in Sachsen sicher?
Dresden Lokales Ist das Leben in Sachsen sicher?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 26.05.2017
Quelle: imago/Jürgen Heinrich
Anzeige
Dresden

Der sächsische Innenminister Markus Ulbig (CDU) hält auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung am Dienstag, den 30. Mai, um 19 Uhr einen Vortrag im Stadtmuseum Dresden, Wilsdruffer Straße 2. Der Titel der Veranstaltung lautet: „Sicheres Leben in Sachsen – Wunsch oder Realität?“ Der Abend findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wie sicher ist Sachsen? Zum Umgang mit Gewalt in unserer Gesellschaft“ der Konrad-Adenauer-Stiftung statt. Diskutiert wird unter anderem, wie sich die Sicherheit der Bürger gewährleisten lässt und welche möglichen Maßnahmen zur Prävention es gibt.

Von awo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wissenschaftler der TU Dresden befassen sich künftig mit dem Phänomen der Schmähungen und Beleidigungen. Wie die Universität am Freitag mitteilte, wurde ein entsprechender Sonderforschungsbereich für 6,7 Millionen Euro bis 2021 bewilligt.

26.05.2017

Die Gewerkschaften des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) rufen am Mittwoch, den 31. Mai, zu einem bundesweiten Aktionstag auf. An Bahnhöfen und in den Innenstädten verteilen Gewerkschafter Informationsmaterial und Give-Aways an Pendler.

26.05.2017

Kinder, die in den Jahren 2013 und 2014 in der Frauenkirche ihre Taufe empfangen haben, sind mit ihren Familien und Paten am Sonntag, 28. Mai, zum Taufgedächtnis eingeladen. Der Hauptgottesdienst wird zu diesem Anlass besonders für die jüngeren Besucher ausgestaltet. Eine spezielle Symbolik kommt dabei dem Taufkleid zu Gute.

26.05.2017
Anzeige