Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Interkulturelle Tage – Veranstaltungen online anmelden
Dresden Lokales Interkulturelle Tage – Veranstaltungen online anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 13.03.2018
2015 spielten Kinder des Familienzentrums "Kolibri" russische und deutsche Musik. Quelle: Dominik Brüggemann
Anzeige
Dresden

Unter dem Motto „Du und ich. Wir in Dresden.“ finden vom 15. September bis zum 6. Oktober die 28. Interkulturellen Tage statt. Bis zum Montag, dem 16. April, können Interessierte, die gerne daran teilnehmen wollen, ihr Vorhaben auf der Online-Anmeldeplattform der Interkulturellen Tag eintragen.

Die Veranstaltungen finden unter dem Motto „Du und ich. Wir in Dresden.“statt und sollen die Schwerpunkte „Teil haben – Teil sein. Meine Nachbarschaft gestalten“, „Interreligiösen Austausch fördern“, „Brücken bauen – miteinander Neues gestalten!“ und/oder „Im Dialog über Migration – von Anerkennung bis Diskriminierung“ zuzuordnen sein.

Die Integrations- und Ausländerbeauftragte Kristina Winkler und der Ausländerrat Dresden e. V. laden jetzt alle interessierten Bürger, Netzwerke, Initiativen und Vereine ein, sich mit eigenen Veranstaltungen daran zu beteiligen und damit einen Beitrag für ein vielfältiges, interkulturelles Programm zu leisten. Die Schwerpunkte der Interkulturellen Tage werden in jedem Jahr gemeinsam mit dem Vorbereitungskreis entwickelt.

Unter www.dresden.de/interkulturelletage ist die Anmeldung möglich. Für Rückfragen steht das Büro der Integrations- und Ausländerbeauftragten im Neues Rathaus, Dr.-Külz-Ring 19, Telefon 0351/ 4882131, E-Mail auslaenderbeauftragte@dresden.de zur Verfügung.

Aus den registrierten Veranstaltungen erstellt das Büro der Integrations- und Ausländerbeauftragten ein gemeinsames Programmheft, das ab September in gedruckter Form in Deutsch-Englisch und online zusätzlich in den Sprachen Arabisch, Farsi und Russisch zugänglich sein wird.

Die Interkulturellen Tage haben zum Ziel, die Vielfalt in der Stadt zu präsentieren und den gegenseitigen Respekt aller Dresdner untereinander zu fördern – unabhängig ihres Aussehens, ihrer Herkunft oder Religion. Die Interkulturellen Tage bieten zahlreichen Akteuren aus Dresden die Möglichkeit, sich und ihre Angebote zu präsentieren und somit die Offenheit und Vielseitigkeit Dresdens zu bewahren.

Von Carolin Seyffert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Körper topfit- der Geist weiß nichts mehr damit anzufangen. Deutlich vor dem 65. Lebensjahr an einer Demenz zu erkranken, ist selten. Im Alter von 45 bis 65 Jahren ist etwa jeder 1.000ste betroffen.

13.03.2018

Zu behinderten- und seniorenpolitischen Fragen stehen Ratsuchenden die Grünen Vertreter im Senioren- und Behindertenbeirat zur Verfügung.

13.03.2018
Lokales Mehr als 200 Stück bereits verlegt - Am Donnerstag bekommt Dresden 25 neue Stolpersteine

Der Künstler Gunter Demnig verlegt am Donnerstag, dem 15. März, 25 neue Stolpersteine in der Landeshauptstadt. Von morgens bis mittags werden sie an verschiedenen Stellen zwischen Loschwitz, Striesen und der Friedrichstadt eingelassen.

13.03.2018
Anzeige