Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Infinus-Prozess für eine Woche unterbrochen
Dresden Lokales Infinus-Prozess für eine Woche unterbrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 10.12.2015
Quelle: dpa
Dresden

Der Betrugsprozess gegen sechs Ex-Manager des Dresdner Infinus-Finanzkonzerns ist für eine Woche unterbrochen worden. Grund sind gesundheitliche Probleme eines Beschuldigten, wie das Landgericht Dresden am Donnerstag mitteilte. Die Verteidigung des Angeklagten hatte eine Unterbrechung beantragt, da der 46-Jährige einen Hörsturz erlitten habe und nicht verhandlungsfähig sei. Während einer Verhandlungspause sei es nicht gelungen, ein medizinisches Gutachten einzuholen, sagte ein Gerichtssprecher.

Um dies zu ermöglichen, habe die Große Wirtschaftsstrafkammer die Verhandlung bis zum Donnerstag kommender Woche unterbrochen und Termine an diesem Freitag und für kommenden Montag abgesagt. Ursprünglich sollte am Donnerstag ein erster Zeuge gehört werden.

Den sechs Ex-Managern wird gewerbsmäßiger Bandenbetrug im besonders schweren Fall und Kapitalanlagebetrug vorgeworfen. Laut Staatsanwaltschaft haben sie ein Schneeballsystem betrieben. Es geht um das Geld von rund 22 000 Anlegern mit einem Volumen von 312 Millionen Euro. Gegen den 46-Jährigen wird aber nur wegen Beihilfe verhandelt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dresdner Grünen haben die Wiederaufnahme der direkten Bahnverbindung zwischen der sächsischen Landeshauptstadt und Breslau (Wroclaw) begrüßt. Die seit März unterbrochene Verbindung wird am Freitag feierlich wiedereingerichtet.

10.12.2015
Lokales Schweigender Vermieter sorgt für Ärger - Aufregung um Asylbewerber: Ein Fallbeispiel

Für die Anwohner in Bühlau ist es eine beunruhigende Sache: Plötzlich beziehen Asylbewerber die Nachbarwohnungen. Für die Verwaltung ist es Alltag in der Flüchtlingskrise, der durch schlechtes Informationsverhalten von Vermietern nicht leichter wird.

10.12.2015

Die CDU-Stadtratsfraktion unternimmt einen neuen Vorstoß für die Gründung eines Gymnasiums in Prohlis. Die CDU schlägt einen Neubau auf einem städtischen Grundstück an der Windmühlenstraße vor, erklärte die bildungspolitische Sprecherin Heike Ahnert.

10.12.2015