Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Weihnachtliche Stimmung im August
Dresden Lokales Weihnachtliche Stimmung im August
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 05.08.2018
Die Weihnachtsbeleuchtung an der Seestraße 16 hat noch immer nicht den Weg ins Lager gefunden. Quelle: Lisa-Marie Leuteritz
Anzeige
Dresden

Lichterketten sind derzeit der letzte Schrei. In Form von kleinen Flamingos, Glühbirnen oder Ballons gibt es sie in jedem Dekogeschäft zu kaufen. Die Bewohner der oberen Etage des Wohnhauses an der Seestraße 16 können sich das Geld allerdings sparen. Denn dort hängen die Lichterketten bereits seit Weihnachten. Sorgten sie an den vorweihnachtlichen Tagen noch für kühles Licht in den Zimmern bis in die späten Abendstunden, so hängen sie mittlerweile ohne Aufgabe am Dach des Hauses.

Zur Weihnachtszeit ist die Dekoration an der Seestraße 16 wesentlich schöner anzusehen. Quelle: Lisa-Marie Leuteritz

Der inzwischen beauftragte Verwalter, die DIM Holding AG, begründet das mit dem stattgefundenen Eigentümerwechsel Anfang dieses Jahres. Vorher wurde das Gebäude von der Patrizia Immobilien AG verwaltet. Nach dem Wechsel mussten Dienstleisterverträge geprüft werden, die wohl auch die Weihnachtsbeleuchtung betreffen. Wie die DIM Holding AG informiert, habe man in den letzten Monaten Gespräche mit der Stadtverwaltung geführt, doch bisher ohne Ergebnis. „Zum Zeitpunkt der Demontage der Weihnachtsbeleuchtung können wir aktuell leider nichts genaues sagen“, heißt es seitens der Verwalter.

Ob sich das in den kommenden 141 Tagen – ja, dann ist schon wieder Weihnachten – ändert, ist fraglich. Denn die Stadt weiß von keinen Gesprächen: „Wir konnten weder im Denkmalschutzbereich noch im Straßen- und Tiefbauamt oder dem Bauaufsichtsamt Informationen erhalten. Es bleibt unklar, wer von der Stadt damit befasst sein sollte“, sagt Stadtsprecher Karl Schuricht.

Die Bewohner der oberen Etage der Seestraße 16 dürfen das Klimpern der Lichterketten, die bei Wind sicher das ein oder andere Mal gegen die Fenster knallen, also noch eine Weile genießen. Und bei diesen Temperaturen sind Gedanken an winterliche und kalte Weihnachten doch eine angenehme Abwechslung.

Von Lisa-Marie Leuteritz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Schweiß tropft bei der kleinesten Bewegung, Tiere finden kein Wasser mehr und auch nachts kühlt es nicht ab. Scheint, der Klimawandel ist in Dresden angekommen. Die DNN haben den TU-Klimaexperten Valeri Goldberg nach Erklärungen gefragt. Steht uns der heißeste Sommer aller Zeiten bevor?

05.08.2018

Achim Bonte ist der neue Generaldirektor der Sächsischen Landes- und Uni-Bibliothek SLUB in Dresden. DNN-Reporter Heiko Weckbrodt hat den 54-jährigen Germanisten und Historiker befragt, wohin er die Bibliothek steuern will, wie es mit den 3D-Druckern weitergeht und ob er im Digitalzeitalter die Papierbücher wegwerfen will.

04.08.2018

Vor rund zwei Monaten planschte Tote-Hosen-Frontmann Campino unerlaubt im Georg-Arnhold-Bad. Als Wiedergutmachung konnten sich Dresdner am Freitag bis spät in die Nacht abkühlen.

04.08.2018
Anzeige