Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales In Dresden fehlen Wohnheimplätze für Studenten
Dresden Lokales In Dresden fehlen Wohnheimplätze für Studenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 09.09.2015
Wohnheime des Studentwerks an der TU Dresden. Quelle: Dominik Brüggemann
Anzeige

Obwohl die aktuellen Zahlen bisher nicht vorliegen, weil der Bewerbungsprozess läuft, beweist ein Blick auf die Vorjahre, dass es auch diesmal nicht reichen dürfte.

„Zum Wintersemester 2011/2012 mussten wir circa 1000 Absagen an Wohnheimplatz-Bewerber verschicken, 2012 waren es noch einmal 600“, sagt die Sprecherin des Dresdner Studentenwerkes, Heike Müller. Gründe für die hohe Nachfrage seien die doppelten Abiturjahrgänge in bestimmten westlichen Bundesländern sowie der Wegfall des Wehr- und Zivildienstes gewesen. Auch das gewachsene Ansehen der Uni durch den Titel „Exzellenzuniversität“ habe zu der Nachfrage beigetragen, betont die Sprecherin.

Derzeit stehen 2200 Zimmer für neue Studenten zur Verfügung. „Diese Zahl entspricht der des Vorjahres“, so Müller. Wie das Studentenwerk informierte, hat sich die Zahl der Zimmer Jahr für Jahr erhöht. Allein 2012 konnten 210 Zimmer in der Wundtstraße 1 neu bezogen werden. Die Studentenstadt Wundtstraße/Zellescher Weg bietet nun insgesamt 1600 Plätze.

6000 Wohnheimlätze stellt das Studentenwerk momentan in 34 Wohnheimen in Dresden und Tharandt bereit. In Zittau und Görlitz kommen noch einmal 800 hinzu.

Stephan Hönigschmid

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Mietpreise in Dresden sind innerhalb von fünf Jahren um 19 Prozent auf 6,90 Euro pro Quadratmeter gestiegen. Das ergibt der aktuelle Mietpreisvergleich des Immobilienportal immowelt.

Stefanie Kaune 09.09.2015

Das Warten hat ein Ende: Morgen öffnen im modernisierten Südflügel des Dresdner Hauptbahnhofs die ersten zehn Geschäfte ihre Türen. Damit ist der zweite Bauabschnitt im neuen Einkaufsbahnhof beendet.

09.09.2015

Der Tradition verpflichtet: Mit diesen Worten lässt sich die Philosophie der Spezialitätenbäckerei Dr. Quendt wohl am besten beschreiben. Die Vorgängerfirmen von Dr. Quendt reichen bis ins Jahr 1876 zurück.

09.09.2015
Anzeige