Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Im Fotostudio "Photo Historica" zaubert Olaf Kommol einzigartige Bilder
Dresden Lokales Im Fotostudio "Photo Historica" zaubert Olaf Kommol einzigartige Bilder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:07 11.12.2015
Carolina Ullrich, Sopranistin in der Semperoper, ließ sich gemeinsam mit ihren Vater Gunter Ullrich für die Erinnerung der besonderen Art, die im Dresdner Studio "Photo Historica" entstehen, ablichten. Quelle: Anja Schneider
Dresden

In historischen Gewändern aus verschiedenen Epochen zaubert er die etwas anderen Erinnerungen für Einheimische und Touristen. Im eigenen Fotostudio, aber auch an unzähligen Orten der Barockstadt fotografiert er die eleganten Damen und Herren ganz im Stile der Historie.

Die Idee zu der besonderen Fotografie hat der Hobby-Historiker in Eigenregie vor drei Jahren verwirklicht. Eine Schneiderin aus Großenhain kreierte nach seinen Vorstellungen bereits 40 Gewänder für Damen, zehn für Herren und 20 für Kinder. "Wir haben die Größe XXS bis Zirkuszelt parat", sagt Kommol lachend. Eine hauseigene Zofe namens Antonia Fohrmann berät die Kunden bezüglich des mehrere hundert Euro teuren Outfits und hilft beim Ankleiden der prunkvollen Kostüme, was allein nur schwer zu bewältigen ist.

Im liebevoll dekorierten Fotostudio, aber auch im barocken Ambiente des Zwingers platziert Olaf Kommol seine Models. Dabei legt er großen Wert darauf, nicht nur historische Bilder zu machen, sondern beim Shooting auch Geschichtskenntnisse zu vermitteln. Aus ganz Deutschland kommen seine Gäste angereist, um sich von dem Dresdner, der immer einen flotten Spruch auf den Lippen hat, in Szene setzen zu lassen. Doch auch Touristen aus über 50 Nationen schlüpften bereits in die Rolle von Franz und Sissi. Ein einstündiges Shooting im historischen Stil kostet 120 Euro. Die Kunden erhalten die Bilder anschließend digital und können auch einige Exemplare vor Ort drucken lassen. "Der Preis soll nicht für gehobene Personen, sondern für alle erschwinglich sein", so der 61-jährige Fotograf.

Unzählige Bilder von verwandelten Gästen hat Olaf Kommol in seinem Fotostudio hängen und jedes erzählt eine eigene Geschichte. Ob ein spontaner Heiratsantrag, eine 92-Jährige im Sissi-Gewand oder eine Dame im Rollstuhl, deren Behinderung durch das Kleid verdeckt werden konnte - Olaf Kommol weiß von vielen besonderen Momenten während seiner dreijährigen Tätigkeit zu berichten. "Die Menschen kommen mit einem Lächeln in das Studio hinein und gehen mit einem noch größeren Lächeln wieder heraus", ist der Dresdner überzeugt.

Photo Historica befindet sich im Taschenbergpalais, Am Taschenberg 3. Buchungen sind möglich unter der Tel. 21 77 97 40 sowie per E-Mail an info@photo-historica.de; weitere Informationen im Internet unter www.photo-historica.de

Juliane Just

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Sächsischen Staatsministerium der Justiz an der Talstraße 7 findet heute von 9.30 bis 11 Uhr der Weihnachtsbasar des "Gitterladens" - dem Onlineshop der Sächsischen Justizvollzugsanstalten (JVA) - statt. Im Angebot sind Produkte, die in den Gefängnissen hergestellt wurden.

11.12.2015

Der Betrugsprozess gegen sechs Ex-Manager des Dresdner Infinus-Finanzkonzerns ist für eine Woche unterbrochen worden. Grund sind gesundheitliche Probleme eines Beschuldigten, wie das Landgericht Dresden am Donnerstag mitteilte.

10.12.2015

Die Dresdner Grünen haben die Wiederaufnahme der direkten Bahnverbindung zwischen der sächsischen Landeshauptstadt und Breslau (Wroclaw) begrüßt. Die seit März unterbrochene Verbindung wird am Freitag feierlich wiedereingerichtet.

10.12.2015