Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Illegale Plakataktion gegen Fremdenfeindlichkeit in Dresden
Dresden Lokales Illegale Plakataktion gegen Fremdenfeindlichkeit in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 15.10.2016
Eine Gruppe namens "Black Rose“ hat am Samstag mehrere Werbetafeln in der Dresdner Innenstadt für eine Aktion gegen Rassismus zweckentfremdet Quelle: "Black Rose“
Dresden

Eine Gruppe namens "Black Rose“ hat am Samstag mehrere Werbetafeln in Dresden für eine Aktion gegen Rassismus zweckentfremdet. An DVB-Haltestellen prangte am Morgen nicht die normale Werbung sondern antirassistische Botschaften. Zu sehen waren diese unter anderem am Postplatz. Anlass ist der zweite Jahrestag von Pegida, teilte die Gruppe mit.

Eine Gruppe namens "Black Rose“ hat am Samstag mehrere Werbetafeln in der Dresdner Innenstadt für eine Aktion gegen Rassismus zweckentfremdet. An DVB-Haltestellen prangte am Morgen nicht die normale Werbung sondern antirassistische Botschaften.

"Diese Woche feiert Pegida den zweiten Geburtstag in Dresden. Wir möchten der Stadt Dresden dazu gratulieren. Sie hat es erfolgreich geschafft, in den letzten zwei Jahren Rassist_innen und Ultrakonservative auf ihren Straßen zu tolerieren“, so Sprecherin Alina Zara in einer Mitteilung. „Durch die aktive polizeiliche Unterstützung und die kleinen Gegendemonstrationen, könnte der Eindruck entstehen, Dresden wäre Pegida. Obwohl die meisten Menschen in Dresden schweigen, wollen wir klar machen, dass wir diese Bewegung nicht tolerieren – genauso wenig wie jede andere rassistische Bewegung oder Partei!“

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dresden steht erneut ein demonstrationsreicher Sonntag bevor. Den geplanten Protest gegen Pegida in Sicht- und Hörweite hat das Ordnungsamt nun untersagt und begründet dies laut Anmeldern mit der Gefahr eines islamistischen Anschlages.

16.10.2016

Magic City“, die Street-Art-Ausstellung in den Zeitenströmungen hat bereits seit erstem Oktober geöffnet. Seit Sonnabend kann nun auch im „Spike Lab“ selber zu Stift, Papier und Spraydose gegriffen werden.

15.10.2016

Nur noch wenige Wochen und die Staatsoperette zieht von ihrem alten Standort in Leuben in das Kraftwerk Mitte. Zeit für die Bühne, einmal kräftig zu entrümpeln.

15.10.2016