Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Ich sehe es anders als du! – Diskussionstheater der Konstanzer Methode
Dresden Lokales Ich sehe es anders als du! – Diskussionstheater der Konstanzer Methode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 11.03.2018
Die Frauenkirche. Quelle: Hendrik Schmidt
Anzeige
Dresden

Am 7. März findet um 19.30 Uhr in Unterkirche der Frauenkirche (Zugang über Eingang F), am Neumarkt, ein Diskussionstheater „Reden & Zuhören“ statt. „Wenn wir ein friedliches, demokratisches Miteinander wollen, müssen wir miteinander reden und zuhören, besonders über wichtige Themen!“, so der Psychologe Prof. Dr. Georg Lind. Die Demokratie brauche eine neue Form des Theaters. Dazu wird die Konstanzer Methode der Dilemma-Diskussion angewandt. Sie soll Emotion und Vernunft verbinden, darf unterhalten und sollte bei allen Beteiligten die moralisch-demokratische Kompetenz fördern. Lind will mit den Teilnehmern den Raum zum Denken, Austauschen, Klären und Vernetzen erproben. Die Anfangsszene gibt den Anstoß und eine Entscheidung ist zu treffen, bei der die Gäste bestenfalls vor einem moralischen Dilemma stehen. Nach festen Regeln wird eine Auseinandersetzung geführt – fair, offen, kritisch, reflektierend.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, es wird aber um eine Anmeldung bis zum 28. Februar gebeten unter: ahaese@frauenkirche-dresden.de.

Von Carolin Seyffert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das neue Semester an der Volkshochschule, Annenstraße 10, startet ab dem 26. Februar unter dem aktuellen Semestermotto „Zeit“ mit 2200 Kursangeboten.

11.03.2018

Der Equal Pay Day markiert symbolisch den Tag, bis zu dem Frauen statistisch gesehen umsonst arbeiten müssen, während Männer ab dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden.

11.03.2018

Bereits zum siebten Mal vertraten Schülerinnen und Schüler des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC Deutschland exklusiv im Internationalen Chemiewettbewerb.

11.03.2018
Anzeige